Patientenhotline
Kostenlose Patientenhotline
Unsere kostenlose Patientenhotline
0800 160 0 170

Günstige Vollprothese – Endlich wieder unbeschwert lächeln

Vollprothesen stellen eine effektive und bewährte Methode dar, um bei Zahnverlust die Zähne zu ersetzen und so das natürliche Aussehen und die Funktion Ihres Gebisses wiederherzustellen.

Wir fertigen Ihre neue Zahnprothese günstig und bieten Ihnen dazu vier  Jahre Garantie. Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung durch mehr als 500.000 versorgte Patientinnen und Patienten.

Möchten Sie mehr über Vollprothesen erfahren? Dann fordern Sie jetzt Ihr kostenloses Infopaket an.

Sie erhalten:

  • Zahnersatz-Ratgeber mit Sparinformationen
  • 4 Adressen von Zahnarztpraxen in Ihrer Umgebung
  • Preisbeispiele
  • Häufig gestellte Fragen und Antworten zum Thema
3D Abbildung einer Vollprothese

*Preis inkl. 7 % MwSt. und Versand; zzgl. zahnärztliches Honorar
Berechnungsgrundlage Nordrhein, gültig seit 01.01.2024.

Vollprothese

ab

430,88 €*
Bestpreis Garantie
Zahnersatz zum günstigsten Preis!
Hochwertiger Zahnersatz
mit 4 Jahren Garantie!
Marktführer Auslandszahnersatz
mit deutschen Standards!
Vorteilskarte
Ihre persönliche Vorteilskarte

Kostenlos beantragen und 10 % Rabatt sichern!

Beantragen Sie noch heute Ihre persönliche Vorteilskarte und sichern Sie sich 10 % Rabatt auf unsere zahntechnischen Leistungen (exklusive Material und Versandkosten).

Vorteilskarte
Erklärung Vollprothese

Was ist eine Vollprothese?

Vollprothesen, auch als Totalprothesen bezeichnet, sind Zahnprothesen, die den kompletten zahnlosen Kiefer versorgen. Die klassischen "Dritten" bestehen aus einer zahnfleischfarbenen Kunststoffbasis, die exakt an den Kieferkamm oder den Gaumen angepasst ist. Durch den Einsatz von Unterdruck oder Adhäsionskräften werden sie sicher im Mund gehalten und sind jederzeit herausnehmbar.

Die Ersatzzähne, die in der Prothesenbasis befestigt sind, bestehen ebenfalls aus Kunststoff. Bei Unterkieferprothesen haben sie oft eine charakteristische Hufeisenform, während Oberkieferprothesen mit einer Gaumenplatte gefertigt werden, die eine bessere Stabilität und Haftung der Prothese im Oberkieferbereich ermöglicht. Die Gaumenplatte der klassischen Oberkiefer-Vollprothese ist aus leichtem Kunststoff und exakt nach dem Gaumen geformt, so dass sie beim Tragen optimal aufliegt und so wenig stört wie möglich. Sie kann jedoch auch eine Metallverstärkung enthalten, die die Prothese vor Brüchen schützt.

Eine Vollprothese ist eine Lösung für Patienten, die alle ihre natürlichen Zähne im Oberkiefer und Unterkiefer verloren haben. Die Gründe für den Zahnverlust können vielfältig sein, wie zum Beispiel Karies, Parodontitis, Unfälle oder altersbedingter Zahnverlust. Vollprothesen stellen eine ästhetische und funktionelle Lösung dar, um das natürliche Erscheinungsbild und die normale Funktion des Gebisses wiederherzustellen.

Vor der Herstellung einer Vollprothese führt der Zahnarzt eine sorgfältige Untersuchung durch, um den Zustand des Kieferkamms, der Mundhöhle und des umgebenden Gewebes zu bewerten. Abdrücke und Modelle werden genommen, um eine individuell angepasste Prothese herzustellen, die bequem sitzt und eine gute Funktion ermöglicht.

Zahnarztsuche
Praxissuche

Wir nennen Ihnen Zahnarztpraxen in Ihrer Nähe, mit denen wir bereits zusammenarbeiten.

Zahnarztsuche
Halt im Kiefer

Haftung von Vollprothesen

Die Haftung von Vollprothesen, sowohl im Ober- als auch im Unterkiefer, ist ein entscheidender Aspekt für das alltägliche Wohlbefinden und die Lebensqualität der Patienten. Während im statistischen Durchschnitt Zahnprothesen im Oberkiefer besser haften, stellen beide Kieferarten ihre Herausforderungen in Bezug auf die Haftung dar.

Eine Reihe von Faktoren beeinflusst die Haftung von Zahnprothesen. Die Mundfeuchtigkeit spielt eine bedeutende Rolle, da sie Adhäsionskräfte erzeugt und den wichtigen Unterdruck beim Anpressen der Prothese fördert. Daher kann ein trockener Mund, eine Bedingung, die bei älteren Menschen häufig vorkommt, den Halt der Prothese negativ beeinflussen.

Die Haftung einer Oberkieferprothese wird hauptsächlich durch die Saugwirkung gewährleistet, die zwischen der Prothese und der Mundschleimhaut entsteht. Diese wird durch die auf den zahnlosen Kiefer genau abgestimmte Passform der Zahnprothese und die von der natürlichen Mundfeuchtigkeit unterstützte Bildung eines Unterdrucks erreicht. Bei unzureichender Haftung können jedoch Schleimhautfalten entstehen, die den Halt weiter beeinträchtigen. Es ist daher entscheidend, die Prothese und den Mundraum sauber und gesund zu halten, um eine optimale Haftung zu gewährleisten.

Im Vergleich dazu stellt der Unterkiefer eine größere Herausforderung für die Haftung der Zahnprothese dar. Dies liegt an der kleineren Auflagefläche des Kieferknochens und der ständigen Bewegung von Zunge und Mundboden. Ein guter Halt und eine optimale Anpassung sind daher besonders wichtig, um Überlastungen und Verrutschen der Prothese zu vermeiden. Im Falle von Haftungsproblemen kann die Verwendung von Prothesenhaftcreme helfen. Eine weitere Option für eine bessere Stabilität und Komfort können implantatgestützte Prothesen sein.

Implantatgetragene Vollprothese

Vollprothese auf Implantaten

Zusätzlich zu den herkömmlichen Vollprothesen gibt es auch implantatgetragene Vollprothesen. Bei dieser Option werden Zahnimplantate in den Kieferknochen eingesetzt, um die Prothese zu verankern und eine verbesserte Stabilität zu bieten. Implantatgetragene Vollprothesen können eine gute Lösung sein, um die Haftung und den Tragekomfort zu verbessern und das Risiko von Prothesenproblemen zu verringern, denn eigene Zähne oder festsitzender Zahnersatz bieten deutlich mehr Halt.

Auch implantatgetragene Vollprothesen sind immer herausnehmbar, was für die gründliche Prothesenreinigung und Mundhygiene von großer Bedeutung ist. Die Möglichkeit, die Totalprothese herauszunehmen, ermöglicht es der Zahnärztin bzw. dem Zahnarzt, bei den Vorsorgeuntersuchungen sowohl den Mundraum als auch den Zahnersatz genau zu kontrollieren. Zudem können sie die Prothese von Zeit zu Zeit professionell reinigen, um sicherzustellen, dass alle Oberflächen optimal sauber, glatt und frei von Verfärbungen bleiben. Dies trägt zur langfristigen Erhaltung der Prothese und zur Gesunderhaltung des Mundraums bei.

Bei kombiniertem Zahnersatz wie implantatgetragenen Vollprothesen, kann in den meisten Fällen auf die Gaumenplatte verzichtet werden, was den Tragekomfort erhöht und Geschmacksbeeinträchtigungen beim Tragen der Prothese verhindert.

Alternativen

Alternativen zur Vollprothese

Alternativ zur Vollprothese fertigen wir für Sie je nach Bedarf verschiedene andere Zahnersatz-Lösungen, darunter Zahnimplantate wie Zahnkronen und Zahnbrücken  sowie verschiedene Zahnprothesen.  Gerne beraten wir Sie umfassend zu allen Möglichkeiten.

Kosten

Was kostet eine Vollprothese?

Die Kosten einer Vollprothese können je nach Art des Zahnersatzes erheblich variieren. Die Regelversorgung der gesetzlichen Krankenkasse beinhaltet eine einfache und kostengünstige Vollprothese mit Kunststoffzähnen und einer metallfreien Gaumenplatte. Diese Option bietet eine grundlegende Funktionalität, ist jedoch nicht unbedingt die ästhetisch ansprechendste Lösung.

Für Patienten, die ein natürlicheres Tragegefühl und eine bessere ästhetische Wirkung wünschen, kann implantatgetragener Zahnersatz eine bevorzugte Wahl sein, obwohl dies mit höheren Kosten verbunden ist. Die Preise für implantatgetragene Vollprothesen können je nach Anzahl der benötigten Implantate, dem verwendeten Zahnersatzmaterial und anderen individuellen Faktoren stark variieren. Es ist daher möglich, dass pro Kiefer mehrere tausend Euro anfallen.

Kostenübernahme

Übernimmt die Krankenkasse die Kosten für die Vollprothese?

Unabhängig von der gewählten Trage-Variante der Vollprothese übernimmt die Krankenkasse immer den Festzuschuss für die Regelversorgung. Das bedeutet, dass die Krankenkasse einen bestimmten Kostenanteil übernimmt, während der Rest, der sogenannte "Eigenanteil", vom Patienten selbst zu tragen ist.

Bevor man sich für eine bestimmte Art von Zahnersatz entscheidet, ist es empfehlenswert, sich gründlich über die damit verbundenen Kosten und mögliche Finanzierungsalternativen zu informieren. Hierbei kann eine Zahnzusatzversicherung eine hilfreiche Option sein, um den finanziellen Eigenanteil zu reduzieren. Ein Zahnarzt oder Prothetiker kann beratend zur Seite stehen, um die optimale Lösung zu finden, die Ihren individuellen Bedürfnissen und finanziellen Möglichkeiten entspricht.

Doppelt gespart

0 %-Finanzierung für Ihre Vollprothese

Zusätzlich zu dem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis unseres Zahnersatzes können Sie diesen nun auch ganz einfach zu 0 % finanzieren.
Jetzt Informationsmaterial anfordern!

Ablauf der Behandlung bei einer Vollprothese

Wie der Behandlungsablauf bei einer Vollprothese abläuft, sehen Sie in unserem Video.
Video abspielen

Wie bei anderen Prothesenarten formt die Zahnärztin bzw. der Zahnarzt auch bei der Vollprothese zunächst den gesamten Kiefer mittels Abdruck oder Mundscan ab.

Je nach Ausgangssituation und gewünschter Prothesenart sind weitere Vorbehandlungen erforderlich. Es kann sein, dass nicht mehr tragfähige Restzähne entfernt oder Implantate gesetzt werden müssen.

Nach den genauen Vorgaben aus dem Heil- und Kostenplan wird die Vollprothese dann im Dentallabor individuell gefertigt.

Nach der Fertigstellung des Zahnersatzes erfolgt die Anprobe in der Zahnarztpraxis. Nach der Anprobe der Vollprothese sind kleinere Anpassungen durch die Zahnärztin bzw. den Zahnarzt in der Praxis problemlos möglich. So ist garantiert, dass die Vollprothese optimal sitzt.

Patientenservice
Sie haben Fragen zu unseren Vollprothesen?

Fragen Sie unseren Patientenservice

Wir sind von Montag bis Freitag in der Zeit von 8:00 bis 17:00 Uhr für Sie da. Unser Team freut sich auf Ihre Anfrage!

Patientenservice

Vor- und Nachteile einer Vollprothese

Eine Vollprothese stellt eine praktikable Lösung für Menschen dar, die alle natürlichen Zähne in Ober- und Unterkiefer verloren haben. Sie kann dazu beitragen, das natürliche Erscheinungsbild und die normale Funktion des Gebisses wiederherzustellen. Trotz zahlreicher Vorteile gibt es jedoch auch ein paar Nachteile, die berücksichtigt werden sollten.

Vorteile einer Vollprothese:

  • Ästhetik und Funktion: Vollprothesen ermöglichen es, das natürliche Aussehen und die Funktion des Gebisses wiederherzustellen, was zu erhöhtem Selbstvertrauen und verbessertem Wohlbefinden beitragen kann.
  • Anpassungsfähigkeit: Vollprothesen können individuell angepasst werden, um den Komfort und die Funktionalität zu maximieren. Eine gut angepasste Prothese sitzt bequem und ermöglicht eine gute Kauleistung.
  • Kosten: Im Vergleich zu einigen anderen Zahnersatzoptionen, wie zum Beispiel Zahnimplantaten, können Vollprothesen eine kosteneffektivere Lösung sein. Die Krankenkassen übernehmen üblicherweise einen Festzuschuss für die Regel-Versorgung.

Nachteile einer Vollprothese:

  • Gewöhnungsbedürftigkeit: Vollprothesen erfordern eine gewisse Anpassungszeit. Es kann ungewohnt oder unkomfortabel sein, sie zu tragen, besonders während des Essens oder Sprechens.
  • Haftungsprobleme: Trotz sorgfältiger Anpassung können Prothesen manchmal rutschen oder sich lockern. Dies kann durch verschiedene Faktoren beeinflusst werden, darunter Mundfeuchtigkeit, die Passform der Prothese und die Gesundheit der Mundhöhle.
  • Pflegeaufwand: Vollprothesen erfordern eine regelmäßige und sorgfältige Reinigung, um die Mundgesundheit zu erhalten und die Langlebigkeit der Prothese zu sichern. Sie müssen herausgenommen und gereinigt werden, was einen zusätzlichen Aufwand im Vergleich zu natürlichen Zähnen darstellt.

Wissenswertes

Gaumenfreie Prothese
Jetzt lesen
Funktion und Sitz des Zahnersatzes regelmäßig überprüfen lassen
Funktion Zahnersatz
Jetzt lesen
Zahnverfärbungen
Zahnverfärbungen
Jetzt lesen
Langzeitprovisorien
Langzeitprovisorien
Jetzt lesen