Kostenfreie Patientenhotline 0800 160 0 170

Was sind Aligner?

Aligner (bedeutet Zahnkorrekturschiene) sind transparente Zahnschienen, die speziell für die Behandlung von Zahnfehlstellungen bei Erwachsenen entwickelt wurden.
Der Unterschied zwischen einer festen Zahnspange und einer Zahnkorrekturschiene ist, dass Aligner für jeden Patienten individuell angefertigt werden und keine verstellbaren Elemente besitzen, die fest auf dem Zahn sitzen.

+ Transparent   + Komfortabel   + Effektiv   + All­tagstauglich

Was kosten Aligner?

Paket S
bis zu 6 Schienen 

760,-

Paket M
bis zu 14 Schienen

990,-

Paket L
ab 15 Schienen

1.190,-

Alle Preise sind inkl. 7% MwSt. und Versandkosten. Planung: 49 € inkl. der ersten Zahnkorrekturschiene. Die Planungsgebühr wird bei Behandlungsbeginn verrechnet. Die Preise beinhalten den (Standard-)Retainer für die dauerhafte Erhaltung der Behandlungsergebnisse.

Der Preis für unsere Zahnkorrekturschienen liegt zwischen 760,- und 1.190,- Euro.
Unser Paket S erhalten Sie bereits ab 760,- Euro und enthält bis zu 6 Schienen. Es eignet sich für Personen bei denen nur geringfügige Zahnbewegungen erforderlich sind.
Die Kosten für die Behandlung mit Zahnkorrekturschienen sind bei uns in drei übersichtliche Paketpreise unterteilt. Ob Sie das Paket S, M oder L benötigen, kann Ihnen ein Arzt einer unserer Referenzpraxen sagen, wenn dieser sich Ihre Mundsituation angesehen hat.
Die genauen Kosten für Ihre Behandlung werden immer durch die Komplexität Ihres individuellen Falls bestimmt.

Jetzt Referenzpraxen in Ihrer Umgebung finden:
Wir nennen Ihnen Praxen im Raum Berlin und München, mit denen wir bereits zusammenarbeiten.



Wie funktionieren die unsichtbaren Zahnschienen?

Während einer Behandlung mit Alignern trägt ein Patient mehrere Schienen nacheinander – jede einzelne Schiene wird nur 2 Wochen am Stück getragen, bevor sie durch eine neue ersetzt wird. Die Anzahl der Aligner innerhalb des Behandlungszeitraums richtet sich nach der Schwere der jeweiligen Zahnfehlstellung.

Zahnkorrektur mit Aligner: Vorher/Nachher

Vorher-Nachher Beispiel einer Zahnfehlstellung der Frontzähne durch Aligner-Therapie:

Unsichtbare Zahnspange – Wann sind Aligner geeignet?

Aligner können bei leichten bis schweren Fehlstellungen der Zähne eingesetzt werden. Typische Indikationen für eine Behandlung mit Alignern sind:

  • Engstand der Zähne
  • Lücken zwischen den Zähnen
  • Andere Fehlstellungen, z. B. Kreuzbiss, Überbiss oder Unterbiss

Bei einem Engstand haben die Zähne im Kiefer nicht ausreichend Platz, so dass sich einzelne Zähne oder die komplette Zahnreihe nach vorne oder hinten neigen oder eindrehen. Das ist für den Patienten nicht nur ein ästhetisches Problem, sondern kann auch die Gesundheit von Zähnen und Zahnfleisch beeinträchtigen. Wenn sich nämlich mit der Zahnbürste aufgrund der Fehlstellung nicht alle Stellen im Mund erreichen lassen, ist es auch nicht möglich, die bakterielle Plaque (Zahnbelag) gründlich genug zu entfernen.

Lücken zwischen den Zähnen entstehen entweder, wenn die bleibenden Zähne zu klein für den Kieferknochen ausgebildet sind, oder wenn einzelne Zähne komplett fehlen. Auch ein zu großer Kiefer sorgt dafür, dass die Zähne nicht dicht an dicht nebeneinander stehen und größere Freiräume zwischen den Zähnen vorhanden sind. In der Folge ist es sehr wahrscheinlich, dass sich die vorhandenen Zähne verschieben, um die Lücken zu schließen, was für zusätzliche Probleme sorgen kann.

Ein Kreuzbiss liegt dann vor, wenn die Zähne nach vorne oder hinten geneigt sind und daher nicht sauber aufeinander beißen. Bei einem Überbiss ragen die Zähne des Oberkiefers zu weit über die untere Zahnreihe hinaus. Dementsprechend umgekehrt ist das bei einem Unterbiss, bei dem der Unterkiefer bzw. die untere Zahnreihe zu weit vorsteht. Ursachen dafür sind übermäßige Entwicklungen des Ober- oder Unterkiefers. In ihren mittel- bis langfristigen Konsequenzen unterscheiden sich Kreuzbiss, Über- und Unterbiss jedoch nicht: Die dauerhafte Fehlbelastung führt bei jeder dieser Fehlstellungen mit der Zeit zu einer verstärkten Abnutzung der Zähne und im schlimmsten Fall sogar zu Zahnverlust.

Noch Fragen zu unseren Zahnkorrekturschienen?
Fragt unsere Experten!

Kostenfreie Patientenhotline:
0800-160 0 170

Behandlungsablauf Aligner – in 3 Schritten

Abformung
Ihr Zahnarzt oder Ihre Zahnärztin erstellt zunächst einen Intraoral-Scan oder einen Abdruck Ihrer aktuellen Zahnstellung als Basis für die Planung Ihrer Zahnkorrektur.

3D-Planung und Anprobe
Anhand des Abdrucks (oder Intraoralscans) wird Ihr individueller Behandlungsplan erstellt. Sie erhalten diesen Plan von Ihrem Zahnarzt/Ihrer Zahnärztin zusammen mit:

  • Vorher/Nachher-Modell Ihrer Zahnstellung
  • Ihrer ersten Zahnkorrekturschiene

Sie können so das Ergebnis schon vor Beginn der Zahnkorrektur an Hand des Modells beurteilen und – falls gewünscht – direkt mit der Behandlung beginnen.

Schonende Zahnkorrektur
Je nach Ausprägung der Zahnfehlstellung erhalten Sie von Ihrem Zahnarzt/Ihrer Zahnärztin Ihre individuellen Zahnkorrekturschienen für ein optimales Behandlungsergebnis.

Zu Beginn der Behandlung mit Alignern steht die gründliche Untersuchung durch den behandelnden Kieferorthopäden oder einem entsprechend geschulten Zahnarzt. Er schaut sich die Mundsituation genau an und überprüft, ob eine Behandlung mit Zahnschienen möglich ist. Ist das der Fall, nimmt der Arzt einen Abdruck von Ober- und Unterkiefer oder erstellt einen digitalen Intraoralscan. Anschließend ist es möglich, mit einer speziellen Software die Aligner in 3D zu modellieren und den geplanten Behandlungsverlauf zu simulieren.

Nach diesen Schritten werden die ersten Aligner-Schienen im Labor angefertigt. Die Schienen werden dann nur für einen kurzen Zeitraum (üblich sind 2 bis 3 Wochen) getragen, und zwar möglichst häufig und möglichst lange, um die Zahnstellung sanft und schonend zu korrigieren. Der kontinuierliche Druck, der dabei auf die Zähne ausgeübt wird, bewegt diese gezielt in die gewünschte Richtung. Damit die Behandlung erfolgreich verläuft, muss der Patient die Aligner möglichst rund um die Uhr tragen, auch bei Nacht. Zum Essen und Zähneputzen können die Zahnkorrekturschienen problemlos herausgenommen werden. Im Anschluss – nach dem Zähne putzen - sollten die Aligner jedoch gleich wieder eingesetzt werden.

Vor- und Nachteile von Alignern

+

Zu den Vorteilen von Zahnkorrekturschienen zählt, dass es sich um eine weitgehend unsichtbare Zahnkorrektur handelt, die nicht wie eine feste Zahnspange mit sichtbaren Drähten oder Brackets auf den Zähnen arbeitet. Damit eignen sich Aligner besonders für Erwachsene. Die unsichtbaren Zahnschienen für Erwachsene korrigieren Zahnfehlstellungen unauffällig und dauerhaft.

+

Da Aligner nur aus biokompatiblem Kunststoff gefertigt werden, entstehen keine Reizungen im Mundraum durch Metall oder Drahtenden, die bei empfindlichen Patienten sogar Allergien auslösen können. Damit sind die Schienen insgesamt angenehmer und weniger schmerzhaft für den Träger als eine feste Zahnspange.

+

Darüber hinaus sind Aligner herausnehmbar und vereinfachen somit die Mundhygiene. Zum Essen oder Zähneputzen werden die Aligner problemlos entfernt und danach wieder eingesetzt.

Zu den Nachteilen von Alignern gehört, dass zu Beginn der gesamten Behandlung die Aussprache bestimmter Laute leicht beeinträchtigt sein (Lispeln) kann oder das Sprechen insgesamt etwas schwerer fällt. Auch kann es zu druckempfindlichen Zähnen kommen, da sich die Zähne in die Optimalstellung verschieben sollen. Diese Symptome legen sich jedoch in der Regel innerhalb der ersten Tage nach jeder neuen Schiene.

Zahnspange oder Aligner?

Sowohl die Zahnspange als auch Aligner/Zahnkorrekturschienen setzen darauf, die Zähne mit sanftem, aber dauerhaftem Druck kontrolliert in eine gewünschte Richtung zu bewegen. Sobald die Zähne sich in der geplanten Position befinden, dienen Zahnspange oder Aligner dazu, sie dort zu stabilisieren. Allerdings arbeitet eine Zahnspange hierfür mit sichtbaren Elementen wie Brackets oder Drähten, die dauerhaft an den Zähnen befestigt werden. Die regelmäßig erforderlichen Nachjustierungen nimmt der Kieferorthopäde bei regelmäßigen Folgeterminen direkt im Mund des Patienten vor.

Die Behandlung mit Alignern hingegen wird zunächst im Modell geplant und dann durch individuell angepasste, herausnehmbare Zahnschienen umgesetzt. Damit eignen sich Aligner besonders für erwachsene Patienten, die eine unauffällige Zahnkorrektur wünschen. Dennoch können grundsätzlich auch bei Jugendlichen Zahnfehlstellungen mit Alignern anstelle einer Zahnspange korrigiert werden. Ob das möglich und sinnvoll ist, muss jedoch in jedem Fall von einem Kieferorthopäden oder entsprechend geschultem Zahnarzt entschieden werden und erfordert eine gründliche Untersuchung und Beratung.

Tragedauer bei Alignern

Die Aligner-Therapie ist in mehrere Schritte unterteilt – für jede Behandlungsphase erhalten Sie von uns ein Aligner-Paar. Bitte tragen Sie die Zahnkorrekturschienen unbedingt in der vorgegebenen Reihenfolge. Die Schienenpaare sind nummeriert. Um möglichst schnell Erfolge zu erzielen, sollten Sie die Schienenpaare immer 2 Wochen lang – mindestens 20 – 22 Stunden pro Tag, tragen. Zur Zahnpflege sowie zum Essen und Trinken nehmen Sie die Aligner einfach heraus.

So setzen Sie die Aligner ein:
Beginnen Sie an den Frontzähnen und bewegen Sie dann die Fingerspitzen entlang der Kauflächen in Richtung der Seitenzähne, bis die Schiene korrekt sitzt. Dabei leichten und gleichbleibenden Druck ausüben.

So nehmen Sie die Aligner heraus:
Umfassen Sie die Schienen mit Daumen und Zeigefinger auf Höhe der hinteren Seitenzähne. Lockern und lösen Sie dann die Aligner langsam und vorsichtig mit gleichmäßigem Zug von hinten nach vorne.

Die richtige Pflege für Aligner

Pflegeanleitung für Ihre Zahnkorrekturschienen
Die Zahnkorrekturschienen sollten vor jedem Einsetzen gründlich gereinigt werden. Einfach mit einer weichen Zahnbürste und etwas Zahncreme putzen und im Anschluss gründlich mit kaltem Wasser abspülen.

Mundhygiene während der Aligner-Therapie:
Während der Behandlung ist eine sorgfältige Zahnpflege besonders wichtig, um Zähne und Zahnfleisch gesund zu halten. Bitte reinigen Sie Zähne und Zahnzwischenräume nach jeder Mahlzeit gründlich, bevor Sie die Zahnkorrekturschienen wieder einsetzen. Zur hygienischen Aufbewahrung Ihrer Zahnkorrekturschienen erhalten Sie eine praktische Aufbewahrungsbox. Darin können Sie Ihre Zahnkorrekturschienen aufbewahren, wenn Sie diese zum Essen oder zur Zahnpflege herausnehmen.

Jetzt Referenzpraxen in Ihrer Umgebung finden:
Wir nennen Ihnen Praxen im Raum Berlin und München, mit denen wir bereits zusammenarbeiten.

Noch Fragen zu unseren Zahnkorrekturschienen?
Fragt unsere Experten!

Kostenfreie Patienten­hotline:
0800-160 0 170