Vollprothese

Sparen Sie bei Vollprothese

Sind im gesamten Oberkiefer oder Unterkiefer keine eigenen Zähne mehr vorhanden, ist die herausnehmbare Vollprothese die klassische Form des Zahnersatzes.

Vollprothesen der MDH bieten viele Vorteile:

  • Herstellung der Kaufunktion durch künstliche Zähne
  • Keine Zusatzversicherung notwendig
  • Bezahlbarer Zahnersatz in bester Qualität
  • 4 Jahre Garantie

Die Vollprothese versorgt den zahnlosen Kiefer

Eine Totalprothese, die nach neuestem Stand der Zahnmedizin und Labortechnik angefertigt wird, weist einen hohen Tragekomfort auf und erfüllt auch hohe Ansprüche an die Ästhetik. Vor allem moderne Vollprothesen für den Oberkiefer punkten durch tadellose Unterstützung des Sprechens, festen Biss, ein angenehmes Mundgefühl und sicheren Halt auch bei starker Belastung. Auch die weit verbreitete Ansicht, Träger einer Vollprothese müssten grundsätzlich „ihr Gebiss über Nacht herausnehmen“, ist daher heute nicht mehr richtig.

Natürlich bedarf dieser Zahnersatz besonderer Pflege. Menschen, die bereits mit einer Vollprothese Erfahrung haben, wissen jedoch, dass die neue Art des Zähneputzens nach kurzer Zeit ebenso selbstverständlich von der Hand geht wie früher die Reinigung der eigenen Zähne.

Herstellung, Anpassung und Befestigung der Vollprothese

Die Basis einer Totalprothese wird aus zahnfleischfarbenem Kunststoff gefertigt, die je nach Situation mit einem Modellguss verstärkt werden kann. Damit später alles passt, formt der Zahnarzt zuerst Ihren Kiefer ab und lässt im Dentallabor nach diesem Erstabdruck ein Gipsmodell und einen so genannten Funktionslöffel herstellen. Dieser ermöglicht die Feinabstimmung auf Ihre individuellen Zungen- und Wangenbewegungen, den Mundboden und den Biss.

Die künstlichen Zähne können genau so aussehen wie Ihre früheren eigenen – oder anders, beispielsweise heller oder regelmäßiger. Sie werden zuerst in Wachs eingesetzt und erst nach dem Anprobieren und Justieren dauerhaft in der Kunststoffbasis fixiert sowie poliert.

Oberkiefervollprothesen bedecken den Kieferkamm und den Gaumen vollständig. Zwischen Zahnfleisch und Prothesenbasis bleibt ein so genannter Flüssigkeitsspalt, über den sich die Saugkräfte entwickeln, die für den festen Prothesenhalt sorgen. Der so entstehende Unterdruck reicht bei einer exakt angepassten Prothese und gut ausgeprägten Kieferkämmen aus, um die „Dritten“ an ihrem Platz zu halten.

Perfekter Prothesenhalt im Unterkiefer ist grundsätzlich schwerer zu bewerkstelligen, da hier wegen der Zunge sowie der Wangen- und Kieferbewegungen eine viel kleinere Auflagefläche zur Verfügung steht: Die Ansaugwirkung einer klassischen Unterkiefer-Totalprothese beschränkt sich auf den Kieferkamm.

Zudem ist eine regelmäßige Kontrolle beim Zahnarzt unerlässlich, denn Knochen und Gewebe verändern sich mit der Zeit. Dadurch kann der Prothesenhalt nachlassen. Umgekehrt fördern schlechtsitzende Vollprothesen den Knochenabbau und können durch Reibung, unerwünschte Bewegung und Druck an den falschen Stellen zu Verletzungen, Entzündungen und chronischen Beschwerden führen.

Hat sich die Zahnprothese mit der Zeit gelockert, ist eine Unterfütterung angebracht. Dabei füllt der Zahnarzt entweder die entstandenen Hohlräume der Prothesenbasis mit einer Silikonmasse aus ( Unterfütterung) . Die Unterfütterung wird im Mund vorgenommen und spiegelt somit exakt die aktuelle Situation wider. Nach einer kurzen Zeit der Aushärtung wird sie herausgenommen und dient später im Labor als Vorlage für die dauerhafte Neuanpassung der Prothesenbasis.

Eine sehr gute und zeitgemäße Alternative, nicht nur für den Unterkiefer, ist die Befestigung der Zahnprothese auf Implantaten. Diese werden im Kieferknochen verankert, ausreichend stabile Knochensubstanz ist also Voraussetzung. Eine herausnehmbare oder feste implantatgestützte Totalprothese gehört jedoch nicht zur Regelversorgung der gesetzlichen Krankenkassen – und bedeutet daher für Sie einen höheren Eigenanteil.

Bei einer Vollprothese Kosten sparen mit der MDH AG

Wenn Sie Ihre Vollprothese bei der MDH AG fertigen lassen, können Sie Laborkosten einsparen – und das ohne Abstriche bei der Qualität machen zu müssen. Denn wir als Marktführer für günstigen und hochwertigen Zahnersatz aus dem Ausland verfügen über mehr als 20 Jahre Erfahrung und haben bereits mehr als eine halbe Million Patienten versorgt.

Unsere deutschen Zahntechnikermeister in China überwachen und kontrollieren jeden Fertigungsschritt und mehrere Qualitätskontrollen stellen sicher, dass Ihre neue Prothese wie angegossen sitzt und passt. Bei der Fertigung kommen selbstverständlich nur in Deutschland hergestellte und zugelassene Werkstoffe zum Einsatz, zudem erhalten Sie eine Garantie von 4 Jahren auf jeden von MDH gefertigten Zahnersatz.