testKostenfreie Patientenhotline 0800 160 0 170

Locatorprothese

Bei einer Locatorprothese handelt es sich um kombiniert festsitzenden und herausnehmbaren Zahnersatz, um einen komplett zahnlosen Kiefer zu versorgen. In der Regel wird eine Locatorprothese mit vier Implantaten je Kiefer befestigt. Auf jedem Implantat befindet sich ein sogenannter Locator. Dieses Aufbauelement hat am oberen Ende eine flache Patrize, die exakt in das Gegenstück in der herausnehmbaren Prothese, die Matrize, passt. Beide Verbindungselemente fügen sich ineinander und sorgen so für eine feste und stabile Verbindung, ähnlich wie bei einem Druckknopf an Kleidung oder Taschen. Die Locatoren aus Titan lassen sich sehr gut pflegen und bieten einen definierten Halt für die eigentliche Locatorprothese aus Kunststoff.

  • 4 Jahre Garantie
  • CE-zertifizierte Materialien
  • Bis zu 80% sparen

Kosten einer Locatorprothese

Der Preis für eine Locatorprothese setzt sich zusammen aus dem zahnärztlichen Honorar und den Material- und Laborkosten. Da die eingesetzten Implantate nicht jeweils einzeln mit individuell angefertigtem Zahnersatz (Kronen, Brücken), sondern mit einem vorkonfektionierten Aufbau (Locator) versorgt werden, sind die Kosten niedriger. Hinzu kommen die Kosten für die Anfertigung der Prothese.

Wie lange hält eine Locatorprothese?

Grundsätzlich können Zahnimplantate ein Leben lang halten, wobei die tatsächliche Lebensdauer von vielen Faktoren abhängt. Neben der Qualität der Implantation und der Implantate selber spielt auch der Patient eine entscheidende Rolle. Denn eine gute und gründliche Mundhygiene und regelmäßige Kontrolluntersuchungen verlängern die Lebensdauer, während etwa Rauchen oder Alkoholgenuß sich negativ auf die Haltbarkeit der Implantate auswirken kann. Mindestens ist jedoch von einer Haltbarkeit im Bereich von 5 bis 15 Jahren auszugehen, wobei die Gummieinsätze auf den Locatoren alle 1 bis 2 Jahre vom Zahnarzt ausgetauscht und erneuert werden sollten.

Stegprothese oder Locatorprothese?

Eine Stegprothese stellt eine vergleichbare Versorgung dar. Auch hier werden Implantate in den Kiefer eingesetzt und dann mit Stegen verbunden. Diese Stegkonstruktion wird durch entsprechende Aussparungen auf der Rückseite der Prothese fest umgriffen und sorgt damit für einen sicheren Halt der Prothese im Mund. Die Versorgung mit einer Stegprothese ist vergleichsweise teurer und hat zudem den Nachteil, dass der Zahnersatz sich schlechter reinigen lässt. Die Mundhygiene ist also im Vergleich etwas schwieriger. Allerdings erfordert eine Locatorprothese eine intensivere Nachsorge durch den Zahnarzt. Darum ist mindestens einmal im Jahr eine Kontrolluntersuchung erforderlich, bei der der Zahnarzt den Zustand der Locatoren, der Prothese und des Kiefers genau untersucht.

Behandlungsablauf bei einer Locatorprothese

Zu Beginn steht eine gründliche Untersuchung durch den Zahnarzt, auch mithilfe von Röntgenaufnahmen oder einer Computertomographie, um die Qualität und Dichte des Kieferknochens beurteilen zu können. Danach werden die benötigten Implantate unter örtlicher Betäubung in den Kieferknochen eingesetzt. Je nach Ausgangsbefund erfolgt auch parallel ein Knochenaufbau, um das feste Einheilen der Implantate zu ermöglichen. In der Regel dauert die Einheilphase 4 bis 6 Monate. In dieser Zeit wird der Patient mit einem Langzeitprovisorium versorgt, das die Kau- und Sprechfunktion sicherstellt.

Sind die Implantate fest eingewachsen, können in einem zweiten Behandlungsschritt die Locatoren eingesetzt werden. Danach erfolgt ein Abdruck des Kiefers, der an das Zahnlabor gesendet wird. Dort wird anhand der individuellen Situation des Patienten die Prothese angefertigt. Später wird sie vom Zahnarzt in der Praxis eingesetzt.

Unsere Seite verwendet Cookies, um die Funktionalität der Seite zu gewährleisten, die Nutzung durch die Besucher zu analysieren und um Ihnen auf anderen Plattformen z.B. Medienseiten, Suchmaschinen, Social Media, passende Werbung auszuspielen.

Weitere Informationen zur Funktionsweise und der Möglichkeit, dem Einsatz von Cookies zu widersprechen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Verstanden und schließen

Kostenloser PatientenratgeberInfomaterial

Zahnärzte in Ihrer NäheZahnärzte

Vergleichsangebot