• Zahnimplantat
  • Wissenswertes

Zahnimplantate – die moderne Zahnmedizin

Implantate sind der Zahnmedizin schon lange bekannt. Doch für die Krankenkassen zählt dieser fest im Kieferknochen verankerte, ästhetisch hervorragende Zahnersatz nicht zu den Regelleistungen. Die Kassenstandards sehen einen sowohl zweckmäßigen als auch wirtschaftlichen (d. h. günstigeren) Zahnersatz vor, weshalb der Eigenanteil für Patientinnen und Patienten bei Zahnimplantaten höher ist.

 

Durch die zeitgemäße Möglichkeit, hochwertigen Zahnersatz aus dem Ausland zu beziehen, sind Implantate und implantatgestützte Prothesen (etwa Teleskopprothesen) mittlerweile jedoch auch für gesetzlich versicherte Personen bezahlbar. Daher entscheiden sich immer mehr für diese komfortable Versorgung, die ein Leben lang halten kann: Rund eine Million Implantate lassen sich deutsche Patientinnen und Patienten pro Jahr einsetzen.

Implantate sind besonders ästhetischer und leistungsstarker Zahnersatz. Die künstliche Zahnwurzel wächst während des Heilungsprozesses in den Kieferknochen ein, der aufgesetzte Zahnersatz muss nicht an Nachbarzähnen befestigt werden und schont daher den Restzahnbestand. Implantate sind sehr gut verträglich (biokompatibel) und leicht zu pflegen; sie halten auch starken Kaudruck aus und fühlen sich dabei ganz natürlich an. Eingesetzt werden sie in Zahnarztpraxen oder in einer Zahnklinik.

Zahnersatz auf Implantaten

Wenn in Ober- oder Unterkiefer alle Zähne fehlen, musste früher eine herausnehmbare Vollprothese angefertigt werden. Heute besteht auch die Möglichkeit zur Versorgung des zahnlosen Kiefers durch Implantate. Zahnmedizin und Oralchirurgie haben sich mit neuen Materialen und Techniken (z. B. Basalimplantologie und sog. Mini- oder Diskimplantate) stark weiterentwickelt. Teilweise kann der feste Zahnersatz sogar trotz Kieferknochenabbau (Knochenschwund) eingesetzt werden – ohne Schmerzen und Knochentransplantationen.

Da der Knochen im Unterkiefer dichter aufgebaut ist als der Oberkieferknochen, werden bei der Vollversorgung oben meist mindestens sechs Implantate eingesetzt. Im Unterkiefer sind vielfach vier Implantate ausreichend. Nach der Einheilung können darauf feste Brücken in Form von naturidentischem Zahnersatz aus Vollkeramik zementiert werden. Während der Übergangsphase tragen Patientinnen und Patienten ein Provisorium, damit sie normal kauen, sprechen und sich wie gewohnt in der Öffentlichkeit bewegen können. Äußerlich ist von der Zahnbehandlung dann nichts zu erkennen.

Moderne Zahnmedizin – Implantate für Jung und Alt

Nicht nur ältere Menschen verlieren Zähne. Viele Zahnlücken entstehen durch Unfälle, erbliche Veranlagung oder mangelnde Mundhygiene und Prophylaxe. Parodontitis kann auch in jungen Jahren schon auftreten und schlimmstenfalls zum Verlust mehrerer Zähne führen.

Mit Zahnimplantaten lassen sich einzelne Zähne sehr schön ersetzen und auch größere Lücken schließen, ohne dass die gesunden Nachbarzähne beschliffen werden müssen. So wird der gefürchtete Dominoeffekt vermieden, und der vorhandene Zahnschaden führt nicht zwangsläufig zu weiteren Problemen an anderen Zähnen.

Moderne Implantate bestehen üblicherweise aus einer Titanwurzel, auf die dann Zahnersatz aus verschiedenen Materialien aufgesetzt werden kann (sog. Implantat-Aufbau). Besonders hochwertig und ästhetisch ist die Vollkeramikvariante; für Menschen, die überhaupt kein Metall vertragen, kann sogar die Implantatwurzel aus Hochleistungskeramik hergestellt werden.

Kosten sparen mit hochwertigen Zahnimplantaten aus dem Ausland

Ihre Zahnärzin bzw. ihr Zahnarzt erklärt Ihnen, welche Implantatversorgung für Sie am besten geeignet ist. Sie bzw. er erstellt auch den Heil- und Kostenplan (HKP), in dem er alle Behandlungs-,  Material- und Laborkosten als zusammenfasst. Dieser Kostenvoranschlag ist nicht bindend: Sie können ihn als Basis für Vergleiche nutzen. Die freie Zahnarztwahl und Ihre Rechte als Verbraucher/-in erlauben Ihnen das Einholen weiterer Meinungen und weiterer Heil- und Kostenpläne in unterschiedlichen Praxen.

Zudem kann Ihre Zahnärztin bzw. Ihr Zahnarzt den Zahnersatz für die Implantate im Ausland herstellen lassen – nach deutschen Qualitätsstandards und mit entsprechenden Garantien. Der Vorteil sind die weit geringeren Kosten, da deutsche Dentallabore im Ausland wesentlich günstiger arbeiten. So können Sie sich die bestmögliche Versorgung mit Implantaten zu einem moderaten Preis sichern.

Alle Informationen zu verschiedenen Zahnersatz-Arten auf Implantaten finden Sie auch hier.

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

2 Kommentare

Die32

30. Juli 2020

Kosten für Implantate

Guten Tag Herr Flaskaemper,

der Preis für Zahnersatz ist immer individuell, je nachdem was Sie für einen Zahnersatz benötigen und in welcher Materialausführung Sie diesen wünschen. Wenn Sie nur die Kosten für ein Implantat wissen möchten, erfragen Sie diese bitte bei Implantologen in Ihrer Nähe, wo Sie sich das auch setzen lassen möchten. Beste Grüße, Ihre Redaktion vom Online Magazin Die32

 


Bernd Flaskaemper

30. Juli 2020

Kosten für Implantate

Was sind die Kosten?