Fast die Hälfte aller Deutschen kann sich teure Zahnbehandlungen nicht leisten

In einer aktuellen Umfrage des Nürnberger Marktforschungsinstituts GfK gaben 41,5 Prozent der Befragten an, nicht mehr als 500 Euro für Zahnersatz ausgeben zu können. Zahnbehandlungen, die mehr kosten, wären für sie zu teuer. Die große Mehrheit (87 Prozent) hielt vor allem die hohen Zahnersatzkosten für ungerecht.

Zahnbehandlungen sind nur für ca. die Hälfte aller Deutschen tragbar

Jeder Achte hat bereits einen oder mehrere fehlende Zähne, kann sich jedoch keinen Zahnersatz leisten. Nur 4,6 Prozent tragen Implantate bzw. implantatgestützte Prothesen, die nicht zur Regelversorgung der Krankenkassen gehören und daher für den Patienten teurer sind als klassische Brücken oder Zahnprothesen.

Die Umfrage wurde im Auftrag der „Apotheken-Umschau“ mit 2.229 Männern und Frauen ab 14 Jahren durchgeführt. Die hohen Eigenanteile für Zahnersatz gehen wesentlich auf die Reform der Gebührenordnung für Zahnärzte zurück, die im Januar 2012 in Kraft getreten ist. Das Magazin „Der Spiegel“ warnte bereits 2011 vor den Preissteigerungen durch diese Reform, auch der Verband der Krankenkassen hatte versucht, dagegen vorzugehen.

Wenn Zahnersatz fällig wird, bevorzugen die meisten Deutschen günstige Prothesen, um den Festzuschuss ihrer Krankenkasse nicht allzu sehr zu überziehen. Für ein in Deutschland gefertigtes Implantat, so Gerhard Iglhaut, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Implantologie, müsse der Patient mit 2.000 bis 3.000 Euro rechnen.

Wer beim Zahnersatz sparen will, ohne bei der Qualität Kompromisse einzugehen, kann auf günstigeren Zahnersatz aus dem Ausland zurückgreifen. Die Kostenersparnis durch niedrigere Lohn- und Laborkosten ist mit bis zu 90 % sehr hoch; Risiken lassen sich vermeiden, indem die eigentliche Zahnbehandlung in Deutschland vorgenommen wird. Lediglich die Prothesen werden in einem Dentallabor im Ausland hergestellt, das Anpassen, Einsetzen und spätere Kontrollieren übernimmt der deutsche Zahnarzt.

Aufgrund der hohen Zahnarztkosten in Deutschland wird ausländischer Zahnersatz für immer mehr Patienten jeden Alters zur bezahlbaren Alternative. Auch die niedergelassenen Zahnärzte arbeiten zunehmend mit Auslandszahnersatz, um ihre Behandlungskosten zu senken und auch Patienten mit kleinerem Geldbeutel ästhetischen und langlebigen Zahnersatz anbieten zu können.

Entsprechend hoch sind die Qualitätskriterien beim Material und bei der Verarbeitung: So muss auch Zahnersatz aus China nach den strengen deutschen Richtlinien gefertigt werden, um den Ansprüchen von Zahnarzt und Patient zu genügen.

Grundsätzlich sollte das Einkommen kein Hinderungsgrund sein, wenn Zähne ganz oder teilweise ersetzt werden müssen. Zahnersatz ist immer eine Investition in Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Lebensqualität, denn unbehandelte Zahndefekte oder Zahnlücken können zu ernsten Beeinträchtigungen und Folgeschäden führen.

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

1 Kommentare

DIE 32

05. Dezember 2016

Kosten und Infos

Sehr geehrter Herr Nöth,

 

Implantate beziehen Sie über einen Zahnarzt oder Kieferchirurgen, der diese bei einem Implantat-Hersteller einkauft und in Ihren Kiefer implantiert. Daher können wir Ihnen leider für die Implantate kein Angebot ausstellen.

 

Wir fertigen für jedes Implantatsystem alle sogenannten Implantataufbauten. Das heißt Sie erhalten bei uns sämtliche Zahnprothesen, Kronen oder Brücken, die auf ein Implantat gesetzt werden.

Gerne erstellen wir Ihnen hierfür einen kostenlosen und unverbindlichen Kostenvoranschlag. Bitte übersenden Sie uns dazu eine Kopie Ihres Heil- und Kostenplanes an die unten angegebene Adresse oder per Mail an info@zahnersatzsparen.de.

 

Weitere Fragen beantwortet Ihnen gerne unser Patientenservice unter der kostenlosen Rufnummer 0800 / 160 0 170. Sie erreichen uns telefonisch montags bis freitags von 08:00 – 17:00 Uhr und natürlich jederzeit per Mail unter info@zahnersatzsparen.de.

Wir freuen uns auf Sie.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Patientenservice von Zahnersatzsparen.de (MDH AG)

 

MDH AG Mamisch Dental Health

Schenkendorfstr. 29

45472 Mülheim an der Ruhr

Telefon 0800 / 160 0 170

Telefax 0208 / 469 599 510