• Preise & Sparen
  • Heil- und Kostenplan

Bonusheft verloren. Was kann ich tun?

In Ihrem Bonusheft wird jede Kontrolluntersuchung aufgezeichnet, die Sie in einer Zahnarztpraxis wahrnehmen. Wenn Sie regelmäßig zur Prophylaxe bei Ihrer Zahnärztin bzw. Ihrem Zahnarzt waren, bringt Ihnen das Vorteile: Die Krankenkasse gewährt Ihnen dann einen Bonus, der die Festzuschüsse zum Zahnersatz erhöht und damit Ihren Eigenanteil an den Kosten senkt. 15 Jahre nach Einführung des Festzuschusssystems in der gesetzlichen Krankenversicherung können sich Kassenpatient/-innen über höhere Zahnarztleistungen freuen. Im Rahmen des Terminservice- und Versorgungsgesetzes ist der Zuschuss der Krankenkasse seit Oktober 2020 von 50 auf 60 Prozent gestiegen.

bonusheft

 

Mit diesem Bonussystem belohnen die Krankenkassen alle versicherten Personen, die Zahnpflege und gewissenhafte Vorsorge ernst nehmen. Darum ist dieses kleine Heft ein wichtiges Dokument, das an einer sicheren Stelle aufbewahrt werden sollte. Trotzdem kann es natürlich jedem mal passieren, dass das Bonusheft verloren geht.

Ein verlorenes Bonusheft ist aber zum Glück kein Problem. Die Vorteile können Sie trotzdem nutzen, denn der Verlust des Bonushefts macht den regelmäßigen Zahnarztbesuch ja nicht ungeschehen. Sie können sich ganz einfach ein neues Bonusheft besorgen und die Kontrolluntersuchungen darin von Ihrer Zahnarztpraxis nachtragen lassen. Es bringt auch keine Komplikationen für das Praxisteam mit sich. Denn in ihren Unterlagen sind alle Ihre wahrgenommenen Termine und Kontrolluntersuchungen ebenfalls genau dokumentiert.

So erhalten Sie ein neues Bonusheft

Zuerst wenden Sie sich an Ihre Zahnärztin bzw. Ihren Zahnarzt und teilen  mit, dass Sie Ihr Bonusheft verloren haben. Daraufhin veranlasst Ihre Praxis, dass jede Kontrolluntersuchung und Vorsorge, zu der Sie in der Praxis waren, in ein neues Bonusheft von der Krankenkasse übertragen wird. Dieses können Sie dann in der Praxis abholen oder sich zusenden lassen.

Um sich die maximalen Festzuschüsse zu sichern, ist es notwendig, das Bonusheft über zehn Jahre hinweg lückenlos zu führen. Falls Sie während dieser Zeit die Praxis gewechselt oder mehrere Zahnarztpraxen besucht haben, müssen wahrscheinlich auch Kontrolluntersuchungen von mehreren Praxen nachgetragen werden. In diesem Fall brauchen Sie ein wenig mehr Zeit, um jede Praxis, bei der Sie während der letzten zehn Jahre zur Prophylaxe waren, anzurufen bzw. anzuschreiben.

Außer diesem etwas höheren Aufwand entstehen Ihnen aber auch dabei keine Probleme. Die entsprechenden Zahnärztinnen und Zahnärzte werden Ihre Untersuchungen im neuen Bonusheft abstempeln und damit für die Krankenkasse bestätigen. Das neue Heft wird genauso anerkannt wie das alte. Für die Krankenkasse macht es keinen Unterschied, ob das Bonusheft zwischenzeitlich verloren war oder wie oft Sie ein neues haben anlegen lassen. Wichtig für Ihren Bonus bzw. die erhöhten Festzuschüsse bei Zahnersatz ist lediglich, dass Sie jedes Jahr bei der Kontrolluntersuchung waren und alle Behandlungen wie dokumentiert stattgefunden haben. Dafür entscheidend sind Unterschrift und Stempel Ihrer Zahnarztpraxis.

Kann man ohne Bonusheft zur Kontrolluntersuchung oder Zahnersatzbehandlung gehen?

Natürlich können Sie auch ohne Bonusheft zur Vorsorge oder zur Zahnbehandlung gehen. Wenn Sie das Bonusheft beim Termin nicht dabeihaben, lassen Sie die entsprechende Sitzung einfach zu einem späteren Zeitpunkt nachtragen und abstempeln. Versäumen Sie auch bei verlorenem Bonusheft keinen Untersuchungstermin: Wenn Sie eine oder mehrere der jährlichen Kontrolluntersuchungen nicht wahrnehmen, riskieren Sie damit, Ihren Bonus zu verlieren.

So kann man Kosten für Zahnersatz senken

Übrigens: Die Festzuschüsse und Boni Ihrer Krankenkasse können Sie natürlich auch für Zahnersatz aus dem Ausland nutzen. Doch brauchen Sie weder ein lückenloses Bonusheft noch eine Zahnzusatzversicherung, um die vollen Preisvorteile beim Qualitätszahnersatz von Zahnersatzsparen.de (MDH AG) zu nutzen und die Kosten für Ihre Zahnersatzbehandlung effektiv zu senken. Die hohen Einsparmöglichkeiten können wir Ihnen anbieten, weil unser Zahnersatz in unserem Dentallabor in China hergestellt wird. Dort sind die Laborkosten, die meist den größten Posten der Zahnersatzrechnung darstellen, weit geringer als in Deutschland.

Als Marktführer für hochwertigen Zahnersatz aus dem Ausland verwenden wir bei der Herstellung nur die besten Materialien und Zahntechnik, die stets auf dem neuesten Stand ist. Wir arbeiten nach deutschen Standards – ebenso wie ein deutsches Dentallabor. So garantieren wir Ihnen passgenauen, verträglichen, ästhetischen und langlebigen Zahnersatz zu besonders vorteilhaften Preisen.

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

2 Kommentare

DIE 32

26. September 2016

Der Artikel beruhigt mich schon mal.

Guten Morgen! Leider können wir Ihnen diese Frage nicht beantworten. Eigentlich müsste Ihre Akte an die neue Behandlerin übermittelt werden, wenn Sie den Zahnarzt gewechselt haben. Fragen Sie doch einfach in Ihrer Praxis und bei Ihrer Krankenkasse nach. Beste Grüße, Ihr Team von DIE 32.


Laura

22. September 2016

Der Artikel beruhigt mich schon mal.

Das Problem: Ich bin seit zwei Jahren erst bei meiner aktuellen Zahnärztin, weil die andere in Rente gegangen ist und ihre Praxis geschlossen hat. Jetzt ist die Frage…wo werden dann solche Akten aufbewahrt und wie kriege ich da die Nachträge zusammen?