Wir übernehmen Verantwortung

Die MDH AG ist ein nachhaltiges Unternehmen, das Verantwortung für Mensch und Umwelt übernimmt. Wir nehmen unsere Corporate Social Responsibility (CSR) sehr ernst und zeigen Engagement in den Bereichen Soziales, Umwelt und Personal.

Wir wollen durch nachhaltiges Wirtschaften eine Balance finden zwischen den Bedürfnissen heutiger und den Lebensperspektiven künftiger Generationen. Wie andere verantwortungsvolle Unternehmen begnügen wir uns dabei nicht mit Lippenbekenntnissen, sondern sind durch Taten und konkrete Maßnahmen ein gesellschaftliches Vorbild. 

Erfahren Sie im Folgenden, wie sich die MDH AG in den drei Bereichen Soziales, Umwelt und Mitarbeiter engagiert und so ihrer CSR nachkommt.
 

Von Mensch zu Mensch – soziales Engagement der MDH AG

Engagiert in der Region…

Wir sind ein mittelständisches Unternehmen, das seinen Stammsitz seit über zehn Jahren in Mülheim an der Ruhr hat. Aus diesem Grund empfinden wir es als eine besondere Verpflichtung, uns langfristig in der Region sozial zu engagieren. Die MDH AG hat sich dabei zum Ziel gesetzt, die Integration und Inklusion von Menschen mit Behinderungen zu fördern. 
Seit über zehn Jahren unterstützen wir aus diesem Grund das DRK Duisburg mit einer jährlichen Geldspende für die heilpädagogisch-integrative Kindertagesstätte Beeckerwerth. Hier werden in drei heilpädagogischen und zwei integrativen Gruppen 37 Kinder mit Behinderungen und 20 Kinder ohne Behinderungen gemeinsam betreut. Die Kinder spielen und lernen miteinander und bereichern so ihre sozialen Kompetenzen und Fähigkeiten.

… und überregional

In Deutschland ist eine optimale zahnmedizinische Versorgung schon lange gewohnter Standard, doch in anderen Teilen der Welt ist die Situation oft sehr viel kritischer. Um die Zahngesundheit in Afrika und speziell in Ruanda zu fördern und dort mehr Menschen als bisher versorgen zu können, hat die MDH AG gemeinsam mit Partnern wie dem Partnerschaftsverein Rheinland-Pfalz, der Landeszahnärztekammer Rheinland-Pfalz und dem Dentalgerätehersteller Sirona sowie dem Logistikunternehmen DHL Express Deutschland eine Zahnklinik in Nyanza eingerichtet und ausgestattet. 

Das Projekt hat im Februar 2012 begonnen. Die neue Zahnklinik für Ruanda wird dank vieler engagierter Helfer vor Ort und in Deutschland schon bald ihren Betrieb aufnehmen. Im Januar 2014 wurden für das Projekt zwei Behandlungsstühle von der MDH AG und zwei weitere von den beteiligten Partnern erworben und per DHL Express nach Ruanda transportiert. Der Transport wurde vom Logistikdienstleister gesponsert, Installation und Wartung der Stühle werden vom Hersteller übernommen, der das Projekt zusätzlich mit Preisnachlässen unterstützte. 

Das Engagement der MDH AG ist mit der Einrichtung und Inbetriebnahme der neuen Zahnklinik nicht beendet. Geplant sind vielmehr weitere Hilfen zur Selbsthilfe, um die Ausbildung von Zahnärzten und Zahntechnikern zu professionalisieren. So wurden drei weitere Hilfsprogramme aufgelegt, um die zahnmedizinische Versorgung zu verbessern: Deutsche Zahnärzte sollen künftig für 2-4 Wochen nach Ruanda reisen und die heimischen Fachkräfte und Studenten an ihrem praktischen Wissen und ihrer Erfahrung teilhaben lassen. Darüber hinaus sind zahnmedizinische Stipendien vorgesehen, mit denen die Ausbildung zum Dental Therapist gefördert werden soll – in Verbindung mit einem deutschen Zahnarztmentor und einem Praktikum in Deutschland. 

Und nicht zuletzt soll die Zahntechnik in Ruanda entwickelt werden: Dazu ist geplant, ein funktionsfähiges Labor in der Universitätsklinik der Hauptstadt Kigali einzurichten. Ein zahntechnisches Stipendium soll es zudem Dental Therapists Studenten ermöglichen, zu Fortbildungszwecken das Zahnlabor der MDH AG in Shenzhen (China) zu besuchen.
 

Verantwortung für die nachfolgenden Generationen – Umweltschutz und Nachhaltigkeit

Zahnersatz aus dem Ausland bedingt einen hohen logistischen Aufwand. Dabei sind wir uns bewusst, dass alle unsere Aktivitäten Einfluss auf Natur und Umwelt haben. Daher haben wir uns für DHL Express Deutschland als Logistikpartner entschieden.

Bereits seit Mai 2012 haben wir uns dazu entschlossen, aktiv etwas für den CO2-Ausgleich und damit für unsere Ökobilanz zu tun. Seither versenden wir unsere nationalen Sendungen ausschließlich klimafreundlich mit DHL GoGreen. Das Klimaschutzprogramm zielt auf eine Reduktion der CO2-Emissionen um 30 % für jedes versendete Packstück, jede Tonne Fracht und jeden Quadratmeter Lagerfläche ab. Um dieses Ziel zu erreichen, optimiert das Logistikunternehmen seine Flotte, steigert durch Investitionen die Energieeffizienz von Gebäuden und führt innovative umweltschützende Technologien ein. 

Ein CO2-neutraler Versand trägt mit dazu bei, dass unser jährlicher ökologischer Fußabdruck um ein Vielfaches reduziert wird. Das wird unter anderem auch dadurch erreicht, dass DHL im Rahmen von GoGreen in international zertifizierte Klimaschutzprojekte investiert, um einen Ausgleich der durch die Transportdienstleistungen entstehenden CO2-Emissionen zu realisieren. Die MDH AG ist davon überzeugt, dass dies ein richtiger Weg ist, um wirksam gegen den Klimawandel mit seinen weltweiten Konsequenzen anzugehen und die Umwelt zu schützen und zu erhalten.
 

Der Mensch im Mittelpunkt – Personal

Verantwortungsvoller Umgang miteinander 

Als mittelständisches Unternehmen sind wir nur gemeinsam mit unseren Mitarbeitern erfolgreich. Wir pflegen einen partnerschaftlichen Umgang miteinander, haben stets ein offenes Ohr für Ideen und Zeit für ein Gespräch von Mensch zu Mensch. Hohe Mitarbeiterzufriedenheit ist ein entscheidender Wettbewerbsvorteil, darum tun wir viel, um das Wir-Gefühl zu steigern und die Potenziale unserer Mitarbeiter zu erkennen und gezielt zu fördern. 

Work-Life-Balance 

Schon lange haben wir erkannt, dass die Work-Life-Balance wichtig ist, um neue Energie und Schwung zu sammeln. Im Juni 2012 hat die MDH AG das Siegel „berufundfamilie“ der Berufundfamilie GmbH erhalten, das eine familienbewusste und mitarbeiterorientierte Unternehmenskultur auszeichnet. Eines der wichtigsten Ziele dieses Siegels ist es, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu verbessern. Seit der Gründung der gGmbH durch die gemeinnützige Hertie-Stiftung hat sich das Zertifikat zu einem anerkannten Qualitätssiegel für eine familienbewusste Personalpolitik entwickelt. Diese Auszeichnung macht uns stolz und zeigt uns, dass wir auf einem guten Weg sind. 

Zusätzlich unterstützen wir Mitarbeiter mit Kindern oder pflegebedürftigen Angehörigen mit individuell ausgerichteten Maßnahmen, etwa durch eine finanzielle und soziale Unterstützung. 

Betriebliches Gesundheitsmanagement 

Unsere rund 150 Mitarbeiter sind unsere wichtigste Ressource, und darum liegen uns ihre Gesundheit und Fitness besonders am Herzen. Unser betriebliches Gesundheitsmanagement ist fester Bestandteil unserer Personalpolitik. Aus diesem Grund bieten wir unseren Mitarbeitern eine Vielzahl von Maßnahmen und Trainings von Sehtests bis hin zu Kursen an. 

Im unternehmenseigenen Sportraum können unsere Mitarbeiter unter professioneller Anleitung Fitnesskurse belegen. Ein Schwerpunkt des Kursangebotes ist dabei die Stärkung des Rückens. Wer lieber alleine trainiert, kann unseren modern ausgestatteten Fitnessraum nutzen, und schließlich haben wir auch eine firmeneigene Fußballmannschaft, die neben der Fitness auch den Teamgeist trainiert. 

Zudem arbeiten wir eng mit den Krankenkassen zusammen und stellen so sicher, dass sich unser betriebliches Gesundheitsmanagement ständig weiterentwickelt und aktuell bleibt. Denn nur gesunde und zufriedene Mitarbeiter sind leistungsfähige Mitarbeiter.