Themenwelt

36 Kommentare

Zahnersatz

Zahnersatz bei Hartz IV – Kostenübernahme und weitere Infos

In einem Sozialstaat haben auch Geringverdiener und Menschen ohne Einkommen einen Anspruch auf die medizinische Grundversorgung. Dazu gehören auch Zahnbehandlungen und Zahnersatz.

Empfänger von Sozialleistungen wie Hartz IV (Arbeitslosengeld 2/ALG II) sind in aller Regel gesetzlich krankenversichert. Denn wer Hartz IV bezieht, wird grundsätzlich bei derjenigen gesetzlichen Krankenkasse pflichtversichert, bei der er zuletzt versichert war. Wie bei allen gesetzlich Versicherten übernimmt die Krankenkasse dann bei nötigem Zahnersatz rund die Hälfte der Kosten für die sogenannte Regelversorgung.

Wie hoch der Zuschuss genau ist, hängt auch vom Bonusheft ab: Den vollen Bonus bekommen Patienten, die während der letzten zehn Jahre regelmäßig ein- bis zweimal pro Jahr beim Zahnarzt waren. Diese kostenlosen Vorsorgeuntersuchungen werden im Bonusheft dokumentiert. Sie können auch nachträglich vom Praxisteam eingetragen werden, etwa wenn das Bonusheft zu spät angelegt, verloren oder bei einer Untersuchung vergessen wurde.

Hartz IV: Was tun, wenn das Geld auch für die Hälfte der Zahnersatzkosten nicht ausreicht?

Hartz-IV-Empfänger haben nur wenig Geld zur Verfügung. Wenn es dann Probleme mit den Zähnen oder bereits vorhandenem Zahnersatz gibt, sollte bereits vor Beginn der Behandlung geklärt sein, welche Kosten dadurch entstehen und wie viel davon die Kasse übernimmt.

Wichtig zu wissen: Reicht das Einkommen selbst für den üblichen Eigenanteil des Patienten nicht aus, greift die sogenannte Härtefallregelung.

Wie funktioniert die Härtefallregelung bei Zahnersatz?

Bei Patienten, die als Härtefall anerkannt sind, bezahlt die gesetzliche Krankenkasse den doppelten Festzuschuss. Es werden dann also die Kosten für die Regelversorgung mit Zahnersatz übernommen. Allerdings gelten Hartz IV-Empfänger nicht automatisch als Härtefälle, sondern die Anerkennung muss vorher beantragt werden.

Was gehört zur Regelversorgung der gesetzlichen Krankenkassen?

Einfache Zahnfüllungen aus Amalgam oder Komposit bei Karies, eine Wurzelbehandlung, die dem Erhalt eines Zahnes dient, und auch das Zahnziehen gehören nicht zu den sogenannten Zahnersatzbehandlungen. Für Kassenpatienten sind sie daher in aller Regel kostenlos.

Bei Wurzelbehandlungen hängt es vor allem von der Prognose des Zahnarztes ab, ob die Kosten komplett übernommen werden. Wenn der Zahnarzt von der Behandlung abrät, weil er nicht glaubt, dass der Zahn dadurch erhalten werden kann, wird wahrscheinlich auch die Kasse die Kostenübernahme verweigern. Das Zahnziehen wird dann jedoch voll bezahlt.

Zur Zahnersatz-Regelversorgung, die bei Härtefällen komplett von der Kasse bezahlt werden kann, gehören:

  • Zahnkronen (Vollguss)
  • Zahnbrücken,
  • Teilprothesen und
  • Vollprothesen.

Was die Ausführung und das Material des Zahnersatzes betrifft, gelten für Hartz IV-Empfänger dieselben Regeln wie für andere gesetzlich Versicherte: Basismaterial für Regelversorgungen ist NEM (Nichtedelmetalle), mit zahnfarbener Keramik, Teilverblendung im Sichtbereich.

Hochwertigere Materialien (z. B. Gold oder Keramik) und alternative Versorgungen (z. B. Einzelzahnimplantate oder implantatgetragene Prothesen) gehören nicht zu den Regelleistungen. Natürlich kann jeder Patient sich trotzdem dafür entscheiden, doch die Kasse leistet dann lediglich den Festzuschuss für die Regelversorgung.

Zahlt die Kasse eine Vollnarkose beim Zahnarzt?

Wenn Sie eine Behandlung unter Vollnarkose wünschen, fragen Sie Ihren Zahnarzt, ob die Voraussetzungen für eine Kostenübernahme durch die Krankenkasse bei Ihnen vorliegen. Es gibt durchaus Gründe, die eine Vollnarkose medizinisch notwendig machen, etwa eine Erkrankung oder Behinderung mit schwerer Bewegungsstörung, eine ärztlich anerkannte Zahnarztphobie oder eine besonders schwere oder lange dauernde Operation, bei der eine lokale Betäubung nicht ausreicht. Auch bei Kindern unter 12 Jahre, Menschen mit geistiger Behinderung und Patienten, die auf örtliche Betäubungsmittel allergisch sind, werden die Kosten für eine Vollnarkose meist komplett von der Krankenkasse übernommen.

Gibt es eine Zuzahlung für die Zahnreinigung?

Regelmäßige professionelle Zahnreinigungen in der Praxis werden von Zahnmedizinern und Krankenkassen zwar als sinnvolle Präventionsmaßnahme empfohlen, doch Zuschüsse dafür müssen immer separat beantragt werden. Die meisten Krankenkassen übernehmen dann zumindest einen Teil der Zahnreinigungskosten. Anders sieht es bei der regelmäßigen Zahnsteinentfernung (einmal pro Jahr) aus: Sie gehört zur kostenlosen Vorsorgeuntersuchung und wird daher komplett von den Kassen bezahlt. 

Grundlegendes zu Festzuschüssen, Regelversorgung und Kostenübernahme

Der Zuschuss für Zahnersatz ist seit 2005 nur noch abhängig vom Befund, nicht von der Zahnersatzart. Haben Sie z. B. eine Zahnlücke im Backenzahnbereich, so bekommen Sie den Zuschuss, der für diesen Befund vorgesehen ist. Wird das Geld dann für die vorgesehene Regelversorgung verwendet (in diesem Fall eine einfache Brücke oder Klammerprothese), reicht es für rund die Hälfte der Gesamtkosten aus. Und wenn Sie den doppelten Zuschuss nach der Härtefallregelung erhalten, ist damit der gesamte Zahnersatz bezahlt.

Denken Sie bei der Behandlungsplanung, bei Behördengängen und dem Ausfüllen von Anträgen daran, dass die Zahnersatzversorgung für Sozialleistungsempfänger denselben Regelungen und Gesetzen folgt wie bei Menschen mit durchschnittlichem oder hohem Einkommen: Von den gesetzlichen Krankenkassen wird bezuschusst, was medizinisch notwendig, sinnvoll und gleichzeitig wirtschaftlich ist – also klassische Zahnersatzarten aus bewährten Materialien wie Dentalstahl. Wollen Sie jedoch statt einer konventionellen Zahnbrücke ein Modell aus Vollkeramik oder Zahnimplantate statt einer herausnehmbaren Prothese, gibt es dafür keine höhere Zuzahlung. Denn der Ausgangsbefund bleibt ja derselbe, egal mit welchem Zahnersatz er versorgt wird.

Bei aufwendigen Versorgungen würde also auch der doppelte Kassenzuschuss für die weitaus höheren Zahnersatzkosten nicht ausreichen, und Sie müssten den Rest aus eigener Tasche bezahlen. Wunschversorgungen, wie etwa rundum verblendeter Zahnersatz oder Hochleistungskeramiken, sind in der Regelversorgung generell nicht vorgesehen – unabhängig vom Einkommen des Patienten.

Härtefallregelung bei privater Krankenversicherung: Geht das?

Wie anfangs erwähnt, sind die meisten Sozialleistungsempfänger gesetzlich versichert. Dennoch gibt es auch privat versicherte Patienten, die arbeitslos sind oder ein so geringes Einkommen haben, dass sie den Eigenanteil für den notwendigen Zahnersatz nicht aufbringen können. Sie können ebenfalls über die Härtefallregelung einen erhöhten bzw. den doppelten Festzuschuss erhalten. Voraussetzung ist dabei jedoch meist, dass sie vorher in den Basistarif ihrer privaten Krankenversicherung wechseln. Nach dem Wechsel bekommen privat Versicherte die gleichen Leistungen wie gesetzlich versicherte Hartz IV-Empfänger. Sie können dann auch genau wie diese eine Einstufung als Härtefall beantragen und erhalten.

Ab welchem Einkommen gilt ein Patient als Härtefall?

Die Einkommensgrenzen für die Härtefallregelung sind ebenso klar geregelt wie die befundabhängigen Festzuschüsse der Kassen. Hier sehen Sie die aktuellen Einkommensgrenzen für die Zahnersatz-Härtefallregelung im Überblick:

Alleinstehende Versicherte

2-Personen-Haushalt

Jede weitere Person im Haushalt

1.246 €

1.713,25 €

311,50 €

Es handelt sich dabei um das Bruttoeinkommen. (Stand: März 2019; Quelle: DAK)

Übrigens gilt nicht nur Arbeitslose und Hartz 4-Empfänger die Härtefallregelung, sondern auch für Azubis, Studenten und alle Personen, die sich sonst keinen Zahnersatz leisten könnten.


Neuer Kommentar

36 Kommentare

post, hans jürgen
Wer zahlt die Kosten?

muss dringend zum zahnarzt, habe aber angst

wegen der kosten, da ich in hartz 4 bin.,

wer zahlt die kosten ?

DIE 32
Wer zahlt die Kosten?

Guten Morgen!

Wenn Sie Hartz4 beziehen, fallen Sie unter die Härtefallregelung. Was das genau bedeutet und wer welche Kosten übernimmt, erklärt Ihnen unser Beitrag umfassend: www.zahnersatzsparen.de/themenwelt/zahnersatz-bei-hartz-4/

Wir hoffen, dass wir Ihre Frage ausreichend beantworten konnten. Bei Rückfragen erreichen Sie unseren Patientenservice unter der kostenlosen Rufnummer: 0800-160 0 170.

Beste Grüße, Ihr Team von DIE 32.

Maik
Wer zahlt die Kosten?

Mit ging es genauso, habe viele Ärzte aufgesucht und auch nach einer Vollnarkose gefragt. Einer wollte mir gleich 14 Zähne ziehen und dafür eben ein Implantat einsetzen, da dies von der Kasse übernommen wird.

Jetzt habe ich einen ZA gefunden der auf den Aufbau spezialisiert ist. Diese Kosten will die Kasse aber nicht tragen (1500 Euro) und meinte, dass man hier ein Implantat setzen könnte. Also muss ich die Kosten nun als H4 empfänger in Raten an den ZA bezahlen, aber besser als ein Implantat. Daher mein Rat, nicht bei dem ersten gleich die Zähne machen lassen.

 

Hoffe das ich Dir weiterhelfen konnte.

 

Stefan
Wurzelbehandlungen

Sie schrieben „Wurzelbehandlungen zum Erhalt eines Zahnes gehören nicht zu den Zahnersatzbehandlungen und sind daher für alle Kassenpatienten kostenlos“ Das klingt eindeutig. ich hatte mehrfach Wurzelbehandlungen und ist daraus eine Rechnung von mehrere hundert Euros entstanden. Trotz persönliche Anfrage bei meiner gesetzliche Krankenkasse bleibt es dabei. ich muss meinen Anteil bezahlen. ich muss auch nach dieser Rechnung weiter behandelt werden. Was soll ich tun? Eine vom Zahnarzt empfohlene Behandlung kann ich nicht einfach ignorieren.

DIE 32
Wurzelbehandlungen

Guten Tag,

wir bitten Sie um Verständnis, dass wir Ihnen leider keine explizite Antwort darauf geben können, welche Entscheidung Sie treffen sollten. Das können nur Sie in Abstimmung mit Ihrem Zahnarzt entscheiden. Wir sind lediglich ein Dentallabor und fertigen Zahnersatz. Beste Grüße, Ihr Team von DIE 32.

Stefan
Wurzelbehandlungen

ich wollte damit auch darauf hinweisen wollen, dass die Behauptung Wurzelbehandlungen seien für alle Kassenpatienten kostenlos schlicht falsch ist.

Michaela Höse
Fehlender Zahnersatz

Guten Abend, ich beziehe Hartz IV unter 800 E netto, dazu Kindergeld und Unterhaltsvorschuss. Ein Bonusheft habe ich nicht. Mein Zahnersatz ist nach 25 Jahren kaputt, ich habe defekte Zähne und mittlerweile starke Zahnschmerzen. Aus Angst vor den Kosten bin ich seit Jahren nicht mehr zum Zahnarzt gegangen. Für einen Rat Ihrerseits wäre ich dankbar.

DIE 32
Fehlender Zahnersatz

Guten Morgen Frau Höse,

bitte sprechen Sie mit Ihrem Zahnarzt über Ihre aktuelle Situation. Ein Beratungsgespräch kostet nichts und in Ihrem Fall sollten Sie mit Ihrer Krankenkasse klären, ob Sie unter die Härtefallregelung fallen. Vielleicht kann Ihnen unser Artikel noch weiterhelfen: www.zahnersatzsparen.de/themenwelt/die-regelversorgung-bei-zahnersatz/ . Bei weiteren Rückfragen, kontaktieren Sie bitte unseren Patientenservice. Sie erreichen unsere Mitarbeiter unter der kostenlosen Rufnummer: 0800-160 0 170. Beste Grüße, Ihr Team von DIE 32

Markus
Kostenvoranschlag für eine Krone

Hallo, ich beziehe momentan auch Hartz 4, und ich soll eine Krone bekommen. Was für Kosten kommen auf mich zu bzw. übernimmt die Krankenkasse (Barmer) das? Zählt das schon als Härtefall? Mein Bonusheft ist leider auch nicht voll ständig? Der Zahnarzt sagte was von einen Kostenvoranschlag.

 

Liebe Grüße Markus

 

DIE 32
Kostenvoranschlag für eine Krone

Hallo Markus,

dein Zahnarzt erstellt dir einen Heil- und Kostenplan für deine geplante Zahnersatz-Behandlung. Du kannst uns dann gerne ein Foto davon an info@zahnersatzsparen.de schicken und wir erstellen dir ein Vergleichsangebot für die Labor- und Materialkosten. Erste Preisbeispiele für Kronen findest du auch auf unserer Website unter: www.zahnersatzsparen.de/zahnersatz/kronen/ . Welche Kosten nun genau übernommen werden, müsstest du bitte direkt mit deiner Krankenkasse klären. Bei weiteren Rückfragen erreichst du unseren Patientenservice unter der kostenlosen Rufnummer: 0800-160 0 170. Beste Grüße, dein Team von DIE 32.

Reimann
Finanzielle Situation

Habe bereits eine OK-Vollprothese, diese muß dringend erneuert werden. UK soll für die fehlenden Zähne auch eine Prothese angefertigt werden. Von 1991 bis 2015 Bonusheft vorhanden, 1 Jahr fehlt. Diese 24 Jahre interessieren dann keinen mehr – kein Bonus im Heil- und Kostenplan erhalten (Finde ich persönlich nicht in Ordnung). Hartz-IV-Bezieher, die kaum zum Zahnarzt gehen und gar kein Bonusheft führen, bekommen diese Versorgung voll bezahlt. Finanziell kann ich das nicht. Habe gar kein Einkommen, läuft Rentenantrag (EU-Rente). Partner auf Montage mit sehr hohen Werbungskosten, die durch die Fa. nicht gedeckt werden. Wir müssen von dem einen Einkommen noch Werbungskosten (Zimmer, Sprit, Verpflegung) für ihn bestreiten plus unsere eigenen Abgaben. Das reicht absolut nicht. Jobcenter zahlt nicht, streitet nur, laufen etliche Klagen wegen Zahlung. Kasse will Bonus nicht zahlen, wenn die ALG-II-Bescheide mal vorliegen (Klagen dauern mitunter Jahre), kann man auch bei Medikamentenzuzahlen rückwirkend was machen. Nutzt mir nichts, ich benötige dringend meine Prothesen, habe dadurch Schmerzen. Was soll ich hier noch tun, wer kann mir hier noch helfen bei dieser fainanziellen Situation?

DIE 32
Finanzielle Situation

Guten Tag,

wir sind ein Dentallabor, welches Zahnersatz fertig. Daher entschuldigen Sie bitte, dass wir Ihnen bezüglich Ihrer Fragen zur finanziellen Situation nicht weiterhelfen können. Wenn es um Kosten für Zahnersatz geht, wäre Ihre Krankenkasse der richtige Ansprechpartner. Alle Fragen bezüglich einer Finanzierung von Zahnersatz, klärt gerne unser Patientenservice mit Ihnen. Sie erreichen unseren Patientenservice unter der kostenlosen Rufnummer: 0800/160 0 170. Beste Grüße, Ihr Team von Zahnersatzsparen.de

Léon
Zahnersatz Kostenfrage

„Beim Härtefall für Zahnersatz bekommt die Person einen doppelten Festzuschuss. Dafür muss ein eindeutiger finanzieller Nachweis bei der Krankenkasse erbracht werden. Sollte auch der doppelte Festzuschuss nicht ausreichen, sind Krankenkassen dazu verpflichtet die Differenz zwischen dem gewährleisteten Sonderzuschuss und den tatsächlichen Kosten zu übernehmen. Dies wird durch das Satzungsrecht gewährleistet.“

 

=> Gilt das nur für Zahnersatz, der unter die Regelversorgung fällt? Damit meine ich Kronen, Brücken usw., welche die Verblendgrenzen einhalten und aus Nicht-Edel-Metall-Legierungen gefertigt sind? Oder gilt das auch für andersartigen Zahnersatz – in meinem Fall greift der doppelte FZ (Student), aber es sind ca. 4.000 Euro Eigenanteil. Zahlt die Barmer GEK dies – oder nicht, eben weil es keine Regelversorgung ist?

 

Vielen Dank im Voaus für Ihre Antwort. :-)

 

MfG

Léon

Léon
Zahnersatz Kostenfrage

Entschuldigung – ich habe die Antwort soeben in dem anderen Artikel zu Hartz IV gefunden.

 

und zitiere die Textstelle:

„Nur die Regelversorgung ist abgedeckt

 

Allerdings sind die Möglichkeiten für Zahnersatz bei Hartz 4 deutlich eingeschränkt. Übernommen werden nur die Kosten für eine medizinische Grundversorgung, wer höhere Ansprüche an den Zahnersatz hat, muss für die Mehrkosten selber aufkommen.“

 

So ist sofort zu sehen: NEIN, Zirkonkronen zahlt die KK nur bis zum maximal doppelten FZ. Sie übernimmt den Eigenanteil darüber hinaus in keinem Fall! Nur wenn die Regelversorgung (!) teurer wird als der doppelte FZ, dann schießt sie mehr als 100% hinzu. Bei mir wurde immerhin der doppelte FZ genehmigt, ca. 4.000 € sind nach wie vor Eigenanteil.

DIE 32
Zahnersatz Kostenfrage

Guten Morgen Léon,

wir freuen uns, dass Ihnen die Informationen in unserer Themenwelt bereits weiterhelfen konnten. Sollten Sie dennoch weitere Rückfragen haben, so können Sie auch unseren Patientenservice kontaktieren. Sie erreichen die Kollegen unter der kostenlosen Hotline: 0800-160 0 170. Beste Grüße, Ihr Team von DIE 32.

Günter
Komplett Prothese

Wie verhält es sich den bei einem H4-Empfänger der in einer Bedarfsgemeinsschaft lebt und die Partnerin 1000 Euro verdient?

Falle ich dann auch in den Härtefall?

Ich muss meine kompletten Zähne, oben und unten erneuern lassen.

Also Komplett Prothese.

DIE 32
Komplett Prothese

Guten Morgen Herr Wagner,

bei allen Fragen rund um die Kosten, ist Ihre Krankenkasse der richtige Ansprechpartner. Wir als Dentallabor stehen Ihnen gerne für Fragen rund um das Thema Zahnersatz zur Verfügung. Unter der kostenlosen Rufnummer 0800-160 0 170 beantwortet Ihnen gerne unser Patientenservice alle Fragen. Beste Grüße, Ihr Team von Zahnersatzsparen.de

Jens

Hallo,

Ich hab da mal ne frage und zwar habe ich vor gut zwei Jahren ein vollprothese bekommen als Harz4 Empfänger, da mir aber die uk Prothese gebrochen ist brauch ich eine neue. Wie ist es denn man hat so wie ich gehört habe 2jahre Garantie auf die Prothese, aber bei mir sind die zwei Jahre um? Und seit kurzem bin ich wieder H4 Empfänger, zu reparieren ist die Uk Prothese nicht mehr, bekomme ich eine neue uk oder muss von uk und ok ein Abdruck gemacht bzw beide neu? Ich bin auch ein angstpatient und schäme mich sehr wegen meiner Prothese. Mir geht es hauptsächlich darum da die 2 Jahre Garantie um sind und ob die Kasse denn Ersatz übernehmen würde?!

 

DIE32

Guten Morgen Jens,

alle Fragen rund um das Thema "Kostenübernahme" beantwortet Ihnen Ihre Krankenkasse. Wenn Ihr Zahnersatz von uns gefertigt wurde, haben Sie 4 Jahre Garantie anstatt der üblichen 2 Jahre. Sprechen Sie in jedem Fall mit Ihrem Zahnarzt, wie die weitere Vorgehensweise nun wäre. Er ist neben Ihrer Krankenkasse der richtige Ansprechpartner. Sollten Sie noch weitere Rückfragen haben, so kontaktieren Sie gerne unseren Patientenservice unter der kostenlosen Rufnummer: 0800-160 0 170. Beste Grüße, Ihr Team von Zahnersatzsparen.de

Wuttke
Kostenübernahme Brücke

Hallo!

Ich bin Bezieher von Hartz4 Leistungen, möchte aber , da meine alte festsitzende Brücke sich nun seit über 10 Jahre im " Dienst" langsam lockert und auch die angrenzenden Zähne sehr locker geworden sind, Implantate im gesamten Oberkiefer. Wie sehen da die Chancen aus der Kostenübernahme, Bonusheft komplett. Kann ich mit Zuschüssen rechnen?

DIE32
Kostenübernahme Brücke

Guten Morgen!

Vielen Dank für Ihre Nachricht. Wenn Sie Implantate wünschen, gliedern sich die Kosten in zwei Bereiche. Die Kosten für den Chirurg, der die Implantate setzt, sind privat zu zahlen. Das Bonusheft greift nur für den Zahnersatz, den Sie später auf den Implantaten tragen werden. Mit welchem Zuschuss Sie für den Zahnersatz rechnen können, beantwortet Ihnen gerne Ihre Krankenkasse. Sollten Sie noch Fragen haben, kontaktieren Sie gerne unseren Patientenservice. Unsere Kollegen stehen Ihnen unter der kostenlosen Rufnummer 0800-160 0 170 zur Verfügung. Viele Grüße, Ihre Redaktion vom Online-Magazin DIE32

Thorsten
Zahnersatz

Das was bei harz4 übernommen wird ,wie bei mir ist Schrott damit kann ich nicht essen ,sprechen oder schlafen weil das dicke metalstück unter dem Gaumen hängt und damit kaum noch platz für die Zunge bleibt ganz zu schweigen von dem kotzgefühl was ich ständig habe ....Es ist also wie immer die Leute die Geld haben bekommen guten Ersatz und harz4 Empfänger bekommen den Müll ,da kann ich mir auch in der karnevalsabteilung ein Vampir Gebiss holen da kann ich auch nicht essen und sprechen

Christine Strobelt
Kostenübernahme Narkose

Ich habe mal eine Frage: Meine Freundin muss eine Zahn OP durchführen und sie muss ihre Narkose selber bezahlen. Sie ist aber Harz4-Empfängerin. Muss sie es trotzdem bezahlen?

DIE32
Kostenübernahme Narkose

Hallo Frau Strobelt,

in der Regel übernehmen Krankenkassen die Kosten einer Narkose nur in Ausnahmefällen. Welche Ausnahmefälle das sind, können Sie in unserem Beitrag "Was kostet eine Vollnarkose bei einer Zahnersatzbehandlung?" nachlesen. Hier geht es zum Beitrag: bit.ly/2p49kqm

Beste Grüße, Ihre Redaktion vom Online Magazin DIE32

Ira
Alle Zähne entfernen?

Hallo Die 32, ich bin ein "Härtefall" - meine Krankenkasse hat die Kostenübernahme für die vom Zahnarzt "verordnete" Behandlung zugesagt. Nachdem mein Zahnarzt bereits 2009 ein Heilkostenplan für meine Behandlung aufgestellt hatte ( Kosten ca. 3500€)- hat er mir nun nur eine Überweisung für eine Kieferchirurgie mitgegeben- Behandlung: Entfernung aller Zähne unter ITN da ich bei Ihm die Kosten für die Vollnarkose selbst zahlen müsste.

Heute war ich dort und mir wurde gesagt - dass ich selbst da die Anästhesie selbst zahlen muss- und der Arzt fragte ausserdem warum nach dem Röntgenbild überhaupt eine Entfernung ALLER Zähne notwendig sei.

Ich bin nun richtig verzweifelt - sollte ich evtl. einen anderen Zahnarzt aufsuchen? Bitte geben Sie mir einen Ratschlag - Danke

DIE32
Alle Zähne entfernen?

Guten Morgen Ira,

als Patientin haben Sie jederzeit die Möglichkeit sich eine Zweitmeinung einzuholen. Da wir Ihren Zahnstatus nicht kennen und es bei Ihnen um die Entfernung aller Zähne geht, ist bei Ihren Zweifeln sicher eine weitere Meinung hilfreich. Wir wünschen Ihnen alles Gute. Viele Grüße, Ihre Redaktion vom Online Magazin DIE32

Sven

Ich beziehe Hartz 4 als Selbständiger (Aufstocker) und bin nicht krankenversichert. Meine private Krankenversicherung habe ich in eine Anwartschaft umgewandelt, da ich den Mehrbetrag von meinem Existenzminimum nicht bezahlen kann. Das Jobcenter versichert mich nicht gesetzlich. Nun brauche ich eine Krone. Wer zahlt nun diese Kosten?

Die32

Guten Morgen Sven,

leider können wir Ihnen bei solch einer individuellen Fragen bezüglich der Kostenübernahme nicht weiterhelfen. Wir sind ein Dentallabor und fertigen Zahnersatz. Vielleicht kann das Jobcenter in diesem Fall sagen an wen Sie sich wenden können. Beste Grüße, Ihr Team von Zahnersatzsparen.de

Martina H.
Bezuschussung Implantat

Guten Tag, ich bin ALG 2 Empfänger (50j) und mir mussten auf einmal mehrere Zähne gezogen werden. Ich gehe davon aus, dass bei mir die Härtefallregelung greift. Allerdings würde ich mir gerne ein Implantant einsetzen lassen, auf den die Brücke dann fest installiert werden kann. Dieses ist sicher teurer als eine herausnehmbare Brücke oder Prothese. Von daher die Frage, ob es auch möglich ist, dass die Kasse die Kosten für die preiswertere Alternative übernimmt und ich die Differenz (nach Absprache mit dem Zahnarzt) selbst in Raten übernehme???

Die32
Bezuschussung Implantat

Guten Tag Martina, grundsätzlich ist es bei Zahnersatz, welcher über die Regelversorgung hinausgeht immer so, dass der Patient die Differenz selbst tragen muss. Ob ein Zahnarzt eine Finanzierung zulässt, müssten Sie dann direkt mit Ihrem Zahnarzt besprechen. Viele Grüße, Ihre Redaktion vom Online Magazin Die32

Oliver Cujau
Kosten für Zahnersatz

Ich habe unten Mitte 2 Zähne verloren und oben ist mein Zahn Ersatz locker auch Mitte weil alle Rest Zähne wackeln und der Ersatz nicht mehr hält. Also oben noch 3 und unten 4 Zähne. Bin Hartz4 und bekomme mit Partnerin 1400 Euro. Frage. Bekomme ich einen Ersatz bezahlt?

Die32
Kosten für Zahnersatz

Guten Morgen Herr Cujau,

alle Fragen bezüglich einer möglichen Kostenübernahme richten Sie bitte immer direkt an Ihre Krankenkasse. Wir als Dentallabor können Ihnen dazu leider keine Auskunft geben. Wir fertigen jedoch gerne den benötigten Zahnersatz für Sie. Bei allen Fragen rund um das Thema Zahnersatz hilft Ihnen gerne unser Patientenservice weiter. Sie erreichen unsere Kollegen unter der kostenfreien Rufnumer 0800-160 0 170. Beste Grüße, Ihre Redaktion vom Online Magazin Die32

Denis
Kostenerstattung vom Jobcenter

Hallo, Ich habe vor halben Jahr meine kompletten Zähne ziehen lassen und Zahnprothese machen lassen und obwohl ich Harz 4 bekomme musste ich ca.300 Euro beim Zahnarzt nach Zahlen! Meine Frage ist: Kann ich dass Geld vom Jobcenter oder Krankenkasse zurück bekommen?

Die32
Kostenerstattung vom Jobcenter

Guten Tag Denis, ob Kosten für Zahnersatz vom Jobcenter übernommen werden, erfragen Sie bitte direkt bei Ihrem zuständigen Sachbearbeiter. Für Sie könnte die Härtefallregelung wichtig sein. Sie greift bei allen gesetzlich Versicherten, deren Einkommen unter einer bestimmten Grenze liegt. Wir haben zum Thema: "Härtefallregelung für die Zahnersatzfinanzierung" auch einen Artikel in unserem Online Magazin. Vielleicht können Ihnen diese Informationen weiterhelfen: bit.ly/2DOqkpK Beste Grüße, Ihre Redaktion vom Online Magazin Die32

Mona
Zahnersatz bei Diabetes

Ich habe Diabetes und mein Zahnfleisch ist sehr empfindlich, bei Reibung entzündet es sich immer, außerdem geht es immer mehr zurück. Mein Zahnarzt meint nun eine andere Prothese, die natürlich, klar, teurer ist, wäre besser, als die normale Versorgung. Was nun?

Die32
Zahnersatz bei Diabetes

Guten Tag, leider können wir Ihnen per Ferndiagnose nicht sagen, welcher der richtige Zahnersatz für Sie ist. Das kann nur Ihr behandelnder Zahnarzt festlegen, denn nur er kennt Ihre individuelle Mundsituation. Wir sind keine zahnärztliche Praxis. Viele Grüße, Ihre Redaktion vom Online Magazin Die32

Um unsere Internetseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK!