Themenwelt

5 Kommentare

Zahnersatz

Worauf muss ich beim Zahnersatz-Material achten? (mit Video)

Bei der Entscheidung für ein bestimmtes Zahnersatz-Material spielen unterschiedliche Aspekte eine Rolle: Aussehen und Ästhetik sollen einwandfrei sein und sich im besten Fall nicht von den natürlichen Zähnen im Mund unterscheiden. Da KronenBrücken und Prothesen beim Kauen große Kräfte aushalten müssen – und das möglichst viele Jahre lang, sollte der Zahnersatz sorgfältig ausgewählt werden. Nicht zuletzt spielt natürlich auch der Preis eine Rolle bei der Entscheidung, denn die Zahnersatz-Materialien unterscheiden sich auch in Hinsicht auf ihre Kosten.

Jedes Zahnersatz-Material ist CE-geprüft und damit sicher

Ob Vollkeramiken wie Zirkonoxid oder metallische Materialien: Patienten können immer sicher sein, dass der Zahnarzt nur CE-geprüfte Materialien einsetzt, die dem Medizinproduktegesetz entsprechen und daher gut verträglich sind. Elektrosensible Menschen oder Patienten mit einer bekannten Metallallergie sollten auch Legierungen von Edelmetallen im Mund vermeiden und besser eine Vollkeramik wählen, diese bietet eine ausgezeichnete Bioverträglichkeit.

Vollkeramiken bieten eine besonders natürliche Ästhetik, da mit ihnen nicht nur die Zahnfarbe, sondern auch das besondere Schimmern des Zahnschmelzes naturgetrau nachgeahmt werden kann. Material kann im Labor mithilfe von modernen computergesteuerten Werkzeugen auf Bruchteile eines Millimeters genau bearbeitet werden. So können Kronen oder Inlays exakt nach Vorgaben des Zahnarztes und den Bedürfnissen des Patienten gefertigt werden.

Eine Alternative stellen Komposite (Kunststoffe) dar, die besonders für große zahntechnische Arbeiten wie eine Totalprothese oder Teleskopprothesen sehr gut geeignet sind. Komposite werden auch zur Anfertigung von provisorischen Prothesen verwendet, die direkt nach einer Zahnbehandlung eingesetzt werden und dem Patienten dabei helfen, die Wartezeit bis zur Fertigstellung der endgültigen Prothese oder einer anderen dauerhaften Versorgung zu überbrücken.

Metalle als Zahnersatz-Material lassen sich unterscheiden in die erwähnten NEM (silberfarben) oder Edelmetall-Legierungen wie dem klassischen Goldzahn. Metalle weisen einige Nachteile auf: So sind sie nicht zahnfarben und daher im sichtbaren Bereich ästhetisch ein Problem, das jedoch durch eine Verblendung mit Kunststoff oder Keramik gelöst werden kann. Zudem leiten Metalle Wärme und Kälte besser als etwa Keramik, daher können die Zähne von Patienten mit metallischem Zahnersatz-Material unter Umständen empfindlich reagieren.

Patienten können immer sicher sein, dass der Zahnarzt nur CE-geprüfte Materialien einsetzt, die dem Medizinproduktegesetz entsprechen und daher gut verträglich sind.

Gute Zahnpflege ist unerlässlich

Die regelmäßige Reinigung und Pflege der Zähne und des Mundraumes ist bei Zahnersatz besonders wichtig. Dazu gehört nicht nur das mindestens zweimalige Putzen der Zähne mit einer Zahnbürste, sondern auch die regelmäßige professionelle Zahnreinigung beim Zahnarzt. Meistens ist die professionelle Zahnreinigung keine Kassenleistung. Doch viele gesetzliche Krankenkassen bezahlen oder bezuschussen sie trotzdem – aus Kundenfreundlichkeit und natürlich auch aus wirtschaftlichen Erwägungen. Denn saubere Zähne bleiben länger gesund. Und wenn die Versicherten sich für ihre Mund- und Zahngesundheit engagieren, sparen die Krankenkassen viel Geld für Zahnbehandlungen und Zahnersatz: Durch die Entfernung von Zahnstein und die gründliche Reinigung beim Zahnarzt wird das Risiko von Parodontitis reduziert und auch Karies kann sich auf sauberen Zähnen schlechter ausbreiten und einnisten. Mindestens einmal im Jahr sollte man diese Leistung in Anspruch nehmen, etwa im Rahmen der Routineuntersuchung.


Neuer Kommentar

5 Kommentare

Helmut Broxtemann
Kostenfrage

Hallo,

vor einiger Zeit fragte ich schon einmal nach, was für Kosten in etwa auf mich zukommen, wenn ein Totalverlust meiner Zähne, die alle zu ersetzen wären und fest mit dem Zahnknochen (Gaumenknochen) oder änhlichem festverbunden werden müssen.

Gerne würdeich eine Antwort von Ihnen in Erfahrung bringen wollen.

Mit freundlichen grüßen

Helmut Broxtermann

DIE 32
Kostenfrage

Guten Tag Herr Broxtermann,

da wir nicht wissen, welche Art von Zahnersatz Sie konkret benötigen, können wir Sie vorerst nur auf unsere Website verweisen. Hier finden Sie unter: www.zahnersatzsparen.de/zahnersatz/ all unseren Zahnersatz mit ersten Preisbeispielen. Sobald Sie einen Heil- und Kostenplan für die geplante Versorgung von Ihrem Zahnarzt vorliegen haben, erstellen wir Ihnen gerne ein persönliches Vergleichsangebot. Schicken Sie uns dafür Ihren Heil- und Kostenplan als Bild per Mail (info@zahnersatzsparen.de), Fax (0208/469599510), Facebook-Nachricht oder als Kopie per Post zu. Sollten Sie noch Rückfragen haben, so können Sie auch gerne unseren Patientenservice kontaktieren. Sie erreichen die Kollegen unter der kostenlosen Rufnummer: 0800-160 0 170. Beste Grüße, Ihr Team von DIE 32.

Sabine
Ich fühle mich wieder wohl!

Ich hab meine neuen ja von euch bekommen und eine Kollegin meinte die sind nicht unecht.. ich fühle m,ich damit wunderbar. Sie sehen toll aus udn ich pflege sich richtig, gehe alle 3 Monate auch zum Zahnarzt der prüft alles. Und mache die Kronen sauber unterm Zahnfleisch wo ja meine Teleskopprothesen aufliegen :-). War als ich sie bekam auch nur 3 mal etwas zu veräöndern wegen Druckstellen dann 100% pass genau udn ich kann wieder lachen udn strahlen. Müsli esse, rohen Kolrabi oder Apfel so und die Zähne blöeiben da wo sie sind

DIE 32
Ich fühle mich wieder wohl!

Guten Tag! Vielen lieben Dank für Ihren tollen Kommentar! Wir freuen uns sehr, dass Sie so zufrieden mit unserem Zahnersatz sind und sich damit wohlfühlen. Viele Grüße, Ihr Team von DIE 32.

klebefolien
Vielen dank für die Informationen.

Es ist sehr hilfreich gewesen.

Gruß Anna

 

Um unsere Internetseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK!