Themenwelt

4 Kommentare

Zahnersatz , Zahntechnik

Was sind komplexe Stegversorgungen?

Komplexe Stegversorgungen zählen zu den ältesten und bewährtesten Formen von Zahnersatz auf Implantaten. Sie galten sogar für einen langen Zeitraum als einzige, sichere Möglichkeit, vollständig zahnlose Patienten mit Zahnersatz zu versorgen.

Die Idee hinter den konstruktiv oftmals komplexen Stegversorgungen ist es, die Implantate untereinander mithilfe eines durchgehenden Metallstegs zu verbinden und somit eine sichere, in sich geschlossene und verblockte Einheit zu bilden, auf der der eigentliche Zahnersatz stabilen und sicheren Halt findet.

Der namengebende Steg wird auch heute noch oftmals aus Gold gefertigt, jedoch nimmt die Bedeutung und Verbreitung von modernen Werkstoffen wie Zirkon immer weiter zu. Und das nicht zuletzt deswegen, weil dank moderner CAD/CAM-Technologie im Labor komplexe Stegversorgungen und individuelle Abutments exakt nach den Vorgaben der Zahnarztpraxis angefertigt werden können. Die computergestützten Fräsen arbeiten schneller und vor allem präziser und sind in der Lage, auch feinste Details exakt nach Vorgabe aus dem keramischen Ausgangsmaterial herauszufräsen.

Zahnloser Unterkiefer – eine Stegversorgung schafft Abhilfe

Wenn im zunehmenden Alter immer mehr Zähne ausfallen oder entfernt werden müssen, stellt sich die Frage nach einer geeigneten ProtheseEine komplexe Stegversorgung stellt eine besonders gute und stabile Art der Prothesenbefestigung dar, denn hier werden zunächst 2-6 Implantate in den Kiefer eingepflanzt, auf denen die eigentliche Stegversorgung platziert wird. Diese gibt der späteren Prothese mehr Halt und verhindert, dass sich die Prothese beim Sprechen, Abbeißen oder Kauen verschieben kann.

Eine Stegversorgung ist belastbar und flexibel einsetzbar

Auch sorgt eine Stegversorgung dafür, dass der Druck, beispielsweise beim Kauen, optimal auf den gesamten Kieferknochen verteilt wird, schmerzhafte Druckstellen lassen sich somit gut vermeiden.

Weitere Vorteile von Stegversorgungen ist, dass sie auch für eine Sofortbelastung der Implantate geeignet sind und auch bei unregelmäßigen Knochenverläufen eingesetzt werden können. So kann diese Art der Zahnprothese in vielen verschiedenen Fällen eingesetzt werden und bietet höchsten Komfort sowie ein optisch ansprechendes Ergebnis.

Auch auf die richtige Farbe kommt es an

Natürlich ist es in erster Linie wichtig, dass die Zahnprothese gut sitzt und für ein möglichst natürliches Gefühl beim Kauen sorgt. Optische Aspekte sollten aber auch nicht vernachlässigt werden. Schließlich sind die Zähne auch beim Lächeln und Reden sichtbar.

Insbesondere im vorderen Bereich des Kiefers kommen Materialien zum Einsatz, die optisch an die natürliche Zahnfarbe angelehnt sind. Besonders beliebt ist hierbei aktuell Zirkonoxid. Es handelt sich dabei um eine spezielle Art von Keramikmaterial, das über viele hervorragende Eigenschaften verfügt. Zahnersatz aus Zirkon ist sehr langlebig, lässt sich hervorragend an die individuelle Zahnfarbe anpassen und sorgt für höchsten Tragekomfort.

Da eine Stegversorgung auf Implantaten immer herausnehmbar ist, gestaltet sich auch die Reinigung der Zahnprothese als äußerst unkompliziert. 


Neuer Kommentar

4 Kommentare

Neumann
Zahnloser Oberkiefer

Zahnloser Unterkiefer – eine Stegversorgung schafft Abhilfe.

 

Leider vermisse ich einen kurze Abhandlung zum Thema:

Zahnloser Oberkiefer - eine Stegversorgung schafft Abhilfe.

wieviel Implantate sind zwingend nötig u.s.w.

DIE32
Zahnloser Oberkiefer

Guten Tag,

weiterführende Informationen zur Anzahl der Implantate und geeigneten Systemen kann jeweils nur der Zahnarzt geben. Dies hängt immer von der individuellen Mundsituation des Patienten ab. Denn nur der Zahnarzt kann die individuelle Mundsituation beurteilen und eine Empfehlung aussprechen.

Beste Grüße, Ihr Team vom Online Magazin DIE32

Anita Hojak
Provisorium bei Vollprothese?

Wird bei einer Vollprothese im Oberkiefer (herausnehmbar) ein Provisorium angefertigt?

Die32
Provisorium bei Vollprothese?

Leider können wir Ihnen diese Frage nicht eindeutig beantworten, da dies jeder Zahnarzt anders handhabt. Sicher können aber vor Beginn der Behandlung klären, wie Ihr Zahnarzt vorgehen möchte.

Unsere Seite verwendet Cookies, um die Funktionalität der Seite zu gewährleisten, die Nutzung durch die Besucher zu analysieren und um Ihnen auf anderen Plattformen z.B. Medienseiten, Suchmaschinen, Social Media, passende Werbung auszuspielen.

Weitere Informationen zur Funktionsweise und der Möglichkeit, dem Einsatz von Cookies zu widersprechen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Verstanden und schließen