Themenwelt

10 Kommentare

Zahnersatz , Gesundheit

Warum fehlende Zähne ersetzt werden müssen

Jeder zehnte deutsche Versicherte hat eine Zahnlücke im Mund. Einigen fehlen sogar mehrere Zähne, aber die Lücken werden nicht geschlossen – entweder aus Angst vor dem Zahnarzt und eventuellen Schmerzen während der Behandlung oder aus Angst vor den Zahnersatzkosten. Dabei ist es nicht nur aus ästhetischen Gründen sehr wichtig, fehlende Zähne zu ersetzen, sondern auch aus gesundheitlichen.

Wenn ein oder mehrere Zähne im Kiefer fehlen, ist das nicht alleine ein ästhetisches Problem, sondern vor allem ein medizinisches: Fehlende Zähne hinterlassen Leerstellen im Gebiss. Wird eine Zahnlücke nicht nach kurzer Zeit mit passendem Zahnersatz geschlossen, verändert sich die Bisssituation: Die Nachbarzähne neigen sich, wenn der Platz neben ihnen leer bleibt, zur Lücke hin. Die Gegenzähne, also die Antagonisten im gegenüberliegenden Kiefer, beißen ins Leere und können sich in der Folge immer weiter aus dem Kiefer schieben. Je länger die Lücke unversorgt bleibt, desto höher ist das Risiko für Folgeschäden. 

Wenn die Zahnlücke nicht geschlossen und die fehlenden Zähne ersetzt werden, beeinflusst das auf Dauer die Kaufunktion und gefährdet zudem die Nachbarzähne. Denn diese verändern mit der Zeit ihre Lage und kippen immer stärker in die Zahnlücke hinein, da ihnen der seitliche Halt fehlt. Das wiederum führt zu Fehlbelastungen der Kieferknochen, der sich in der Folge immer weiter zurückbildet und abgebaut wird, so dass im ungünstigsten Fall auch die Nachbarzähne ihren Halt verlieren und zu Wackeln beginnen. Und auch die gegenüberliegenden Zähne reagieren auf eine Zahnlücke: Da ihnen der Gegendruck beim Kauen fehlt, wachsen sie in die Lücke hinein, was zu weiteren Komplikationen führen kann.

Auch eine Freiendsituation, bei der einer der hinteren Backenzähne fehlt, sollte vom Zahnarzt untersucht und behandelt werden. Zwar ist die Zahnlücke für einen Außenstehenden meist nicht sichtbar, dennoch erhöht sie die Risiken für den Verlust weiterer Zähne oder für Probleme, die in der Folge an den Nachbarzähnen auftreten können.

Es gibt gute Gründe dafür, fehlende Zähne zu ersetzen

Die möglichen Komplikationen reichen von chronischen Verspannungen im Nacken- oder Kieferbereich bis zum Zahnverlust durch den Rückgang des Kieferknochens. Und auch Bakterien, die für Karies und Parodontitis verantwortlich sind, können sich an den oftmals mit der Zahnbürste nur schwer zugänglichen Zahnlücken ansiedeln und vermehren. Aus einer kleinen Lücke, die mit einer Zahnbrücke oder einen Implantat geschlossen werden könnte, entstehen dann im Laufe der Zeit weitere Baustellen, im schlimmsten Fall droht der Verlust von weiteren Zähnen. Dann bleibt meist nur noch eine Zahnprothese, um die Kau- und Artikulationsfunktion zu ermöglichen. Beispielsweise eine Teilprothese bei mehreren nebeneinanderliegenden Zahnlücken oder eine Vollprothese für einen komplett zahnlosen Kiefer.

Um fehlende Zähne zu ersetzen, gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • Die Zahnlücke kann mit einer Brücke geschlossen werden, die an zwei Pfeilerzähnen befestigt wird und so für den notwendigen Gegendruck beim Kauen sorgt.
  • Eine Prothese mit Teleskopkronen oder Implantaten als Prothesenbasis schließt die Lücke ebenfalls.
  • Die beste, allerdings auch teuerste Versorgung stellt ein Implantat dar, bei dem eine künstliche Zahnwurzel aus Titan oder Keramik in den Knochen eingesetzt wird und dort innerhalb von einigen Monaten einheilt. Diese ersetzt die natürliche Zahnwurzel und sorgt für die Stimulation des Gewebes, die dem Knochenabbau entgegenwirkt. Auf dem eingewachsenen Implantat wird dann eine Krone, eine Brücke oder eine Prothese befestigt und kann wie ein normaler Zahn belastet werden.

Leider sind Implantate wie auch andere Leistungen aus dem Bereich Prothetik keine Kassenleistung. Patienten, die mit einem Implantat fehlende Zähne ersetzen wollen, erhalten von der Kasse nur einen Teil der Kosten für die Regelversorgung erstattet, zu denen jedoch nur der Implantataufbau, nicht jedoch das Implantat selber zählt – dieses muss, wie auch das zahnärztliche Honorar für die Implantierung – vom Patienten privat getragen werden.

Was passiert, wenn fehlende Zähne nicht ersetzt werden?

Durch Fehlstellungen im Gebiss, die wegen fehlender Zähne bzw. unversorgter Zahnlücken entstehen können, verschlechtert sich der Zustand des gesamten Kiefers. Die betroffenen Zähne können nicht nur schief werden, sondern sich sogar lockern. Dort, wo ein Zahn fehlt, bildet sich auch der Kieferknochen zurück, da er keine Zahnwurzel mehr festhalten muss. Jede Zahnlücke begünstigt also einerseits das Entstehen neuer Lücken und macht andererseits die Versorgung mit Zahnersatz immer schwieriger und komplizierter, je länger der fehlende Zahn bzw. die fehlenden Zähne nicht ersetzt werden.

Darum ist es sehr wichtig, bei Zahnverlust rasch und entschlossen zu handeln und beim Zahnarzt oder Implantologen vorstellig zu werden. Einen Teil der Kosten für den fälligen Zahnersatz tragen auch die gesetzlichen Krankenkassen; der Patient muss also nicht alles aus eigener Tasche finanzieren. Und wer finanziell nicht die Möglichkeit hat, Zahnersatz zu bezahlen, muss ebenfalls nicht mit einer Zahnlücke herumlaufen: In sogenannten Härtefällen übernimmt die Krankenkasse die gesamten Zahnersatz- und Zahnbehandlungskosten für die Regelversorgung, d. h. das Schließen der Zahnlücke mit einer Zahnbrücke oder einer herausnehmbaren (Klammer-)Prothese.

Eine Zahnzusatzversicherung schützt vor hohen Eigenanteilen für Zahnersatz

Wer im Laufe des Lebens fehlende Zähne ersetzen lassen will, sollte daher frühzeitig eine Zahnzusatzversicherung abschließen, die sich oftmals auch an den Kosten für Implantate beteiligen. Hier lohnt ein genauer Vergleich der Tarife und Leistungen, um im Bedarfsfall tatsächlich eine möglichst hohe Kostenerstattung durch die Zusatzversicherung zu erhalten. Die meisten Versicherungen zahlen übrigens in den ersten Versicherungsjahren nur einen bestimmten Höchstbetrag für Behandlungen und Zahnersatz. Um den vollen Versicherungsschutz zu genießen, muss man also bereits einige Jahre Beiträge gezahlt haben. Das lohnt sich jedoch oft auch dann, wenn man nur einzelne fehlende Zähne ersetzen muss und dafür eine Versorgung mit Implantaten wählt. Und natürlich auch bei anderen Behandlungen wie der Versorgung mit hochwertigem Zahnersatz aus Keramik oder Prothesen, bei denen oftmals ein hoher Eigenanteil vom Patienten getragen werden muss.

Viele Versicherungen schließen überdies Leistungen für Zähne aus, die zum Zeitpunkt des Abschlusses der Versicherung bereits fehlen und nicht ersetzt sind. Auch deswegen lohnt es sich, eine Zahnzusatzversicherung möglichst früh abzuschließen, zumal mit zunehmendem Alter des Versicherten höhere Monatsbeiträge für die gleichen Versicherungsleistungen fällig werden.

Zahnlücken schließen mit Implantaten

Die beste und natürlichste Art, eine einzelne Zahnlücke zu schließen, ist die Versorgung mit einem Implantat. Dabei ersetzt eine künstliche Zahnwurzel die fehlende, und der Zahnersatz wird nicht an den Nachbarzähnen (Pfeilerzähnen) befestigt, sondern über das Implantat direkt im Kieferknochen verankert. Ein solcher künstlicher Zahn sieht aus wie ein echter, fühlt sich beim Zubeißen, Kauen, Sprechen etc. auch so an und belastet die restlichen Zähne nicht, was Folgeschäden wirkungsvoll vorbeugt.

Für alle gesetzlich (oder auch privat) Versicherten gehören Implantate jedoch nicht zur Kassenversorgung. Dasselbe gilt für alle, die über eine gesetzliche Krankenkasse in der Familienversicherung mitversichert sind. Auch Privatpatienten müssen für Zahnersatz einen Eigenanteil leisten, der bei Implantaten und anderen sogenannten alternativen Versorgungen höher ausfällt als bei der Standard-Regelversorgung mit einer herausnehmbaren Prothese.

Wer eine Zahnzusatzversicherung abschließt, kann bestimmen, was darin alles mitversichert ist und bis zu welcher Höhe die Zahnersatzkosten bei Zahnverlust übernommen werden. Je mehr die Versicherung im Ernstfall jedoch bezahlen soll, desto höher sind auch die monatlichen Beiträge. Außerdem muss eine solche Zahnzusatzversicherung frühzeitig abgeschlossen worden sein: In der Regel gibt es eine Sperrfrist, die jedoch je nach Versicherer unterschiedlich lang ausfällt. Grundsätzlich gilt: Hat die Behandlung erst einmal begonnen, ist es für den Abschluss zu spät.

Zahnlücken zahnschonend und günstig schließen mit Zahnersatz von der MDH AG

Durch Auslandsfertigung wird Zahnersatz aller Art wesentlich günstiger. Denn die Laborkosten, die in Deutschland sehr hoch sind, machen bei hochwertigem Zahnersatz in vielen Fällen den größten Teil der Gesamtkosten aus. Die MDH AG bietet nicht nur herkömmliche Prothesen, sondern auch viele Arten von alternativen Versorgungen an, etwa die Aufbauten für Zahnimplantate. Jeder Zahnarzt und jeder Patient in Deutschland kann von diesem Qualitätszahnersatz profitieren. So lassen sich Kosten sparen, ohne dass die Qualität davon betroffen ist.

4 Jahre Garantie

Die Garantiezeit für MDH-Zahnersatz aus China beträgt 4 Jahre – das ist mehr, als der Gesetzgeber in Deutschland vorschreibt, und auch mehr, als die meisten deutschen Labore anbieten. Den Festzuschuss der gesetzlichen Krankenkasse können Patienten selbstverständlich auch bei Auslandszahnersatz nutzen: Er wird immer gewährt, unabhängig von der Art oder Herkunft des Zahnersatzes, für den sich Patient und Zahnarzt schließlich entscheiden.

Eine Auslandsreise müssen die Patienten auch nicht antreten, denn der Qualitätszahnersatz aus China kommt nach der Herstellung in die deutsche Praxis zurück und kann dort vom vertrauten Zahnarzt eingesetzt werden. Immer mehr Zahnärzte arbeiten mit der MDH AG zusammen, um allen Patienten zu einer raschen und sehr gut verträglichen Versorgung zu verhelfen, die hohen ästhetischen Ansprüchen genügt.

Falls Ihr Zahnarzt bisher noch nicht dazugehört, kann er das jederzeit ändern: Nutzen Sie die Möglichkeit sich Ihr Dentallabor selbst aussuchen zu können und sparen Sie so viele Kosten für Zahnersatz.


Neuer Kommentar

10 Kommentare

Maximilian Drittenpreis
Adressen

Sehr geehrte Damen und Herren,

wären Ihnen sehr verbunden, wenn Sie mir Adressen zukommen lassen würden, die mit MDH zusammen-

arbeiten. (mein Standort: 86565 – max. 50km entfernt) . Vielen Dank.

 

mit freundlichen Grüßen

M. Drittenpreis

DIE 32
Adressen

Guten Morgen Herr Drittenpreis,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie erhalten die von Ihnen gewünschten Adressen von Zahnarztpraxen in Ihrer Nähe noch heute per E-Mail von unserem Patientenservice. Bei weiteren Rückfragen erreichen Sie unseren Patientenservice auch unter der kostenlosen Rufnummer: 0800-160 0 170. Einen schönen Gruß, Ihr Team von DIE 32.

Petra Leichsenring
Zahnärzte in meiner Nähe

Guten Tag,

Auch mich interessieren Zahnärzte, die mit MDH in meiner Nähe zusammenarbeiten (PLZ 71397 bis 50 km Entfernung).

 

Schon jetzt vielen Dank!

P. Leichsenring

DIE 32
Zahnärzte in meiner Nähe

Guten Morgen!

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Unser Patientenservice wird Ihnen die gewünschten Adressen per Mail an die hier von Ihnen hinterlegte E-Mail Adresse senden. Beste Grüße, Ihr Team von DIE 32.

Reil S.
Referenzzahnärzte

Hallo,

ich wäre Ihnen sehr verbunden, wenn Sie mir ebenfalls eine Liste der Zahnärzte, die mit Ihnen zusammen arbeiten, zukommen lassen könnten. PLZ 86529

Vielen Dank

Reil S.

DIE32
Referenzzahnärzte

Hallo Frau Reil,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Unser Patientenservice wird Ihnen gerne die gewünschten Adressen unserer Referenzzahnärzte in Ihrer Nähe per Mail zukommen lassen.

Beste Grüße, Ihre Redaktion vom Online Magazin DIE32

Birgit Gareis
Zahnärzte in Fulda?

Auch ich wäre dankbar, wenn sie mir die ansässigen Zahnärzte in meiner Nähe mitteilen könnten. (36041 Fulda)

DIE32
Zahnärzte in Fulda?

Guten Tag Frau Gareis,

sehr gerne senden wir Ihnen Adressen von Zahnarztpraxen in Ihrer Nähe, die bereits mit uns zusammenarbeiten. Da wir die Adressen aus Gründen des Datenschutzes nicht öffentlich posten dürfen, schicken wir Ihnen alles per E-Mail zu. Viele Grüße, Ihre Redaktion vom Online Magazin DIE32

Lorena Kißer
Adressen Zahnarztpraxen

Sehr geehrte Damen und Herren,

bitte senden Sie mir Adressen von Zahnarztpraxen im PLZ-Bereich 35510.

Vielen Dank im Voraus !

mfg

L Kißler

DIE32
Adressen Zahnarztpraxen

Guten Morgen Frau Kißer,

wir senden Ihnen die Adressen heute an die hier hinterlegte E-Mail Adresse. Bei Rückfragen können Sie dazu gern unseren Patientenservice ansprechen. Sie erreichen den Patientenservice unter der kostenfreien Rufnummer 0800-160 0 170. Viele Grüße, Ihre Redaktion vom Online Magazin DIE32

Um unsere Internetseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK!