Themenwelt

24. September 2015 / 8 Kommentare

Zahnersatz

Klammerprothesen – der günstigste herausnehmbare Zahnersatz

Die sogenannte Klammerprothese galt früher als Standard bei den herausnehmbaren Zahnprothesen. Sie wird beim Tragen mit Klammern an den Restzähnen befestigt. Auch heute gehört die Teilprothese mit Befestigungsklammern noch zum gängigsten Zahnersatz.

Voraussetzung für eine Teilprothese ist natürlich, dass noch stabile Zähne vorhanden sind, an denen sich der Zahnersatz befestigen lässt. Das können die eigenen Restzähne sein oder Zahnersatz, der mittels Zahnimplantaten, also künstlichen Zahnwurzeln, fest im Knochen verankert ist. Ist der Kiefer völlig zahnlos, wird eine Total- oder Vollprothese angefertigt.

Klammerprothesen werden häufig aus Kostengründen gewählt, da sie die günstigste Art der Versorgung darstellen. Als dauerhafte Teilprothese sind sie heute zwar noch gebräuchlich, aber nicht mehr Standard. Denn da die Zahntechnik und Zahnheilkunde sich ständig weiterentwickeln, gibt es mittlerweile viele Alternativen zur herkömmlichen Versorgung, sowohl bei der Art als auch bei der Ausführung und den Materialien der Prothese.

Die meisten Klammerprothesen sind Modellgussprothesen. Die Prothesenbasis, bestehend aus dem Gerüst für die künstlichen Zähne und den Befestigungselementen, wird also im Dentallabor nach den Maßen und Daten des Patienten aus Metall gegossen. Bei einer Teilprothese für den Oberkiefer kann die Basis als Platte (Gaumenplatte) gestaltet werden, bei einer Prothese für den Unterkiefer hat sie üblicherweise die Form eines Bügels oder Hufeisens.

Oft dienen Klammerprothesen auch als Provisorien bzw. Interimsprothesen, also Zahnersatz für eine Übergangszeit. Nach Abschluss der Zahnbehandlung werden sie dann durch die definitive Prothese ersetzt. Bei provisorischen Klammerprothesen sind die Klammern aus Metall oder Kunststoff, bei dauerhaften Klammerprothesen aus Metall.

Vor- und Nachteile der Klammerprothese

Der Hauptvorteil der Klammerprothese ist ihr Preis. Diese Prothesenart gehört zur Regelversorgung der Krankenkassen. Die gesetzliche Krankenversicherung übernimmt die Hälfte der ohnehin recht niedrigen Kosten, und der verbleibende Eigenanteil des Patienten ist auch für Menschen mit geringem Einkommen bezahlbar. Somit ist die Klammerprothese der günstigste Zahnersatz, wenn eine herausnehmbare Prothese benötigt wird und noch Restzähne vorhanden sind.

Doch dieser Zahnersatz hat auch Nachteile. Da die Klammern sichtbar sind, ist die Prothese auch deutlich als solche zu erkennen. Gerade im Bereich der vorderen Zähne, wo auf die Ästhetik des Zahnersatzes besonderer Wert gelegt wird, sind sichtbare Halteklammern selten erwünscht und werden als störend und belastend empfunden.

Ein weiteres Problem dieser Befestigungsart ist, dass die Klammern nie ganz fest an den Klammerzähnen sitzen. Beim Kauen und Sprechen bewegen sie sich also ein wenig und reiben über das Zahnfleisch und die Oberfläche der Restzähne, die sie umspannen. Das kann auf Dauer dort zu verstärkter Abnutzung führen und auch das Risiko für Zahnfleischentzündungen erhöhen.

Alternativen zur Klammerprothese

Eine ästhetische und zahnschonende Alternative zur Klammerprothese ist die sogenannte Geschiebeprothese. Als Geschiebe wird die spezielle Aufnahme- und Befestigungsvorrichtung dieser Teilprothese bezeichnet: Die Pfeilerzähne werden mit einer besonderen Krone versehen, in die das Gegenstück am herausnehmbaren Zahnersatz zum Tragen eingeschoben wird.     

Bei einer Geschiebeprothese sind oftmals keine zusätzlichen Halteklammern mehr erforderlich. Der Zahnersatz gliedert sich optisch unauffällig in die Restzähne ein und findet durch das Geschiebe sicheren Halt. 

Eine weitere Alternative ist die Versorgung mit Zahnimplantaten, der sogenannte feste herausnehmbare Zahnersatz. Hierbei werden beispielsweise die eigenen Restzähne durch künstliche Zahnwurzeln an weiteren Stellen im Mund ergänzt, so dass die Prothese an mehr Stellen festen Halt finden kann. Je nach Befund und Anspruch kann implantatgetragener Zahnersatz auf verschiedene Arten und mit unterschiedlichen Befestigungssystemen realisiert werden.

Die MDH AG stellt Zahnersatz nach deutschen Standards und mit Materialien aus Deutschland in einem Dentallabor in Shenzhen/China her. Dadurch sind erhebliche Einsparungen bei den Laborkosten ohne Qualitätskompromisse möglich. Auf diese Weise bieten wir Zahnärzten und Patienten in Deutschland seit über 15 Jahren hochwertigen und biokompatiblen Zahnersatz zu weit günstigeren Preisen an und machen auch alternative Versorgungen für Normalverdiener bezahlbar.

Wenn Sie also vor der Entscheidung stehen, ob Sie eine Klammerprothese, Geschiebeprothese oder alternative Versorgung möchten, lohnt sich ein Blick auf unser Angebot und ein Vergleich der Kosten. Dabei kann Ihnen auch Ihr Zahnarzt helfen: Er erstellt den Heil- und Kostenplan für Ihre Zahnbehandlung, berechnet die zu erwartenden Laborkosten und kann das Angebot der MDH AG direkt mit dem seines deutschen Labors vergleichen.


Neuer Kommentar

8 Kommentare

Karin Dentler /

31. Oktober 2015

Diagnose

am 26. Februar dieses Jahres hatte ich eine schlimme Diagnose „Plattenepithel-Karzinom“ im unteren Kieferbereich (unter einer Brücke in welche der Weißheitszahn intigriert war). rechter Unterkiefer.

Es folgte eine Radikaloperation im Krankenhaus Rechts der Isar in München. 8 Chirurgen entfernten den rechten UnterKiefer bis zum Gelenk – sie ersetzten den Kieferknochen mit einer Titanspirale –

transplantierten gleichzeitig vom Oberschenkel Muskelfleisch – sodaß ich keine Knochenbasis mehr habe. Auf der linken Seite habe ich noch gesunde Zähne – man hat mir nach einer Odysseè von Zahnärzten Prothesen angefertigt, mit welchen ich sehr unglücklch bin.

Ein Zahnarzt meinte, man könne die fehlenden Zähne mit einem Keramikbügel ankleben an die gesunden Zähne im rechten Kiefer – OHNE DIES MIR VERBLIEBENEN ZÄHNE ABZUSCHLEIFEN- Können Sie mir eine solche (Sichtblende) denn ich will ja nur beim sprechen und lachen die Lücke geschlossen haben. Kauen kann ich ja nur auf der linken Seite.

Man hat mir zwar angeboten von der Hüfte Knochen zu transplantieren, doch ich mag mich nicht mehr einer langen Narkose unterziehen, ich bin 3 Tage nicht mehr aufgewacht – nach 10- stündiger Operation. Ich bin 74 Jahre alt, doch vollkommen metastasenfrei – Blutwerte optimal – und auch

sonst kerngesund. Alle Zahnärzte wollen mir unbedingt nur helfen, indem sie alle GESUNDEN ZÄHNE abschleifen und überkronen – auch im oberen Kieferbereich rechts, denn auch hier mußte eine Brücke entfernt

werden- meine oberen Schneidezähne sind jedoch noch einwandfrei !!!

Fazit: Ich kann damit leben nur auf der linken Seite zu essen – die Muskeltransplantation ist sehr gut angewachsen – ich möchte nur OPTISCH die Lücke schließen durch angeklebte Zähne, die ich nicht rausnehmen muß. Bitte geben Sie mir Bescheid ob Sie mir diesen Wunsch erfüllen können – bevor ich Ihnen Aufnahmen zusende.

 

Gerne höre ich von Ihnen – leider sind Sie weit entfernt – wir leben in Franken (50 km von Nürnberg entfernt)

Karin Dentler

 

DIE 32 /

03. November 2015

Diagnose

Sehr geehrte Frau Dentler,

vielen Danke für Ihre Mail. Nach Rücksprache mit unseren Zahntechnikern können wir Ihnen Folgendes mitteilen: Aus unserer Sicht kommen Sie leider nicht um das Beschleifen der gesunden Zähne herum. Die Situation, die Sie uns beschreiben, lässt in unseren Augen keine festsitzende Versorgung zu. Durch das Beschleifen der Zähne, würde sich zum Beispiel eine Teleskopprothese als Versorgung anbieten. Leider ist diese entgegen Ihres Wunsches eine herausnehmbare Lösung. Die festsitzende Versorgung ist aus statischen Gründen nicht möglich, da die Spanne der fehlenden Zähne zu groß ist und nur mit Hilfe von Implantaten überbrückt werden könnte. Eine alternative zu der Teleskopprothese, in der die Zähne nicht beschliffen werden müssten, ist eine Modellgussprothese. Diese würde dann nur mit Hilfe von Klammern an den natürlichen Zähnen halten. Vom Tragekomfort und Ästhetik aber nicht mit der Teleskopprothese vergleichbar. Wir hoffen, dass wir Ihnen vorerst weiterhelfen konnten. Sollten Sie weitere Rückfragen haben, so können Sie auch unseren Patientenservice kostenlos anrufen. Die Rufnummer lautet: 0800-160 0 170. Beste Grüße, Ihr Team von DIE 32.

DIE 32 /

03. November 2015

Diagnose

Sehr geehrte Frau Dentler,

vielen Danke für Ihre Mail. Nach Rücksprache mit unseren Zahntechnikern können wir Ihnen Folgendes mitteilen: Aus unserer Sicht kommen Sie leider nicht um das Beschleifen der gesunden Zähne herum. Die Situation, die Sie uns beschreiben, lässt in unseren Augen keine festsitzende Versorgung zu. Durch das Beschleifen der Zähne, würde sich zum Beispiel eine Teleskopprothese als Versorgung anbieten. Leider ist diese entgegen Ihres Wunsches eine herausnehmbare Lösung. Die festsitzende Versorgung ist aus statischen Gründen nicht möglich, da die Spanne der fehlenden Zähne zu groß ist und nur mit Hilfe von Implantaten überbrückt werden könnte. Eine alternative zu der Teleskopprothese, in der die Zähne nicht beschliffen werden müssten, ist eine Modellgussprothese. Diese würde dann nur mit Hilfe von Klammern an den natürlichen Zähnen halten. Vom Tragekomfort und Ästhetik aber nicht mit der Teleskopprothese vergleichbar. Wir hoffen, dass wir Ihnen vorerst weiterhelfen konnten. Sollten Sie weitere Rückfragen haben, so können Sie auch unseren Patientenservice kostenlos anrufen. Die Rufnummer lautet: 0800-160 0 170. Beste Grüße, Ihr Team von DIE 32.

karin Dentler /

04. März 2016

Antwort

an die Redaktion, ich war sehr überrrascht meine Geschichte im Internet zu lesen!!

ich habe nunmehr einen Zahnarzt gefunden der mir im Ober-und im Unterkiefer jeweils

zwei Zähne als feste Glasfaserbrücke an meine noch gesunden Zähne

angeklebt hat. Die sichtbaren Lücken sind nunmehr soweit geschlossen daß ich wieder lachen kann!! – ich kaue

nach wie vor nur auf der linken Seite, doch meine Lebensqualität und mein

Selbstbewußtsein ist wieder gestiegen – ich konnte mit den schrecklichen

herausnehmbaren Prothesen nicht gut leben – und schon gar nicht essen-

Man hat mir nur eine kleine Furche an der Innenseite von 2 Zähnen geschliffen um die

Klebemasse zu befestigen. Natürlich belaste ich die angeklebten Zähne kaum-

doch meine Mundhöhle brennt nicht mehr durch das schreckliche Metall- UND ICH BIN ÜBERGLÜCKLICH

keine Prothese mehr tragen zu müssen.

NACHAHMENSWERT!!!!!!!! saluti Karin Dentler

 

 

karin Dentler /

04. März 2016

Antwort

an die Redaktion, ich war sehr überrrascht meine Geschichte im Internet zu lesen!!

ich habe nunmehr einen Zahnarzt gefunden der mir im Ober-und im Unterkiefer jeweils

zwei Zähne als feste Glasfaserbrücke an meine noch gesunden Zähne

angeklebt hat. Die sichtbaren Lücken sind nunmehr soweit geschlossen daß ich wieder lachen kann!! – ich kaue

nach wie vor nur auf der linken Seite, doch meine Lebensqualität und mein

Selbstbewußtsein ist wieder gestiegen – ich konnte mit den schrecklichen

herausnehmbaren Prothesen nicht gut leben – und schon gar nicht essen-

Man hat mir nur eine kleine Furche an der Innenseite von 2 Zähnen geschliffen um die

Klebemasse zu befestigen. Natürlich belaste ich die angeklebten Zähne kaum-

doch meine Mundhöhle brennt nicht mehr durch das schreckliche Metall- UND ICH BIN ÜBERGLÜCKLICH

keine Prothese mehr tragen zu müssen.

NACHAHMENSWERT!!!!!!!! saluti Karin Dentler

 

 

Karin Dentler /

04. März 2016

Diagnose

an die Redaktion, ich war sehr überrrascht meine Geschichte im Internet zu lesen!!

ich habe nunmehr einen Zahnarzt gefunden der mir im Ober-und im Unterkiefer jeweils zwei Zähne als feste Glasfaserbrücke an meine noch gesunden Zähne angeklebt hat. Die sichtbaren Lücken sind nunmehr soweit geschlossen daß ich wieder lachen kann!! – ich kaue nach wie vor nur auf der linken Seite, doch meine Lebensqualität und mein Selbstbewußtsein ist wieder gestiegen – ich konnte mit den schrecklichen herausnehmbaren Prothesen nicht gut leben – und schon gar nicht essen- Man hat mir nur eine kleine Furche an der Innenseite von 2 Zähnen geschliffen um die

Klebemasse zu befestigen. Natürlich belaste ich die angeklebten Zähne kaum- doch meine Mundhöhle brennt nicht mehr durch das schreckliche Metall- UND ICH BIN ÜBERGLÜCKLICH keine Prothese mehr tragen zu müssen.

NACHAHMENSWERT!!!!!!!! saluti Karin Dentler

Thomas Koitka /

01. Dezember 2017

Preis Klammerprothese

Hallo, ich habe mal folgende Frage : wie teuer ist ca eine Klammer Prothese ? Ohne Anteil der Krankenkasse ,eine grobe Schätzung würde mir schon reichen. Vielen Dank im voraus

Die32 /

01. Dezember 2017

Preis Klammerprothese

Guten Tag Herr Koitka, vielen Dank für Ihre Nachricht. Da Zahnersatz in den unterschiedlichsten Materialen gefertigt werden kann, können wir Ihnen erst einen Preis nennen, wenn uns Ihr Heil- und Kostenplan vorliegt. Nur so erkennen wir, welchen Zahnersatz Sie im Detail erhalten. Wenn Sie bereits einen Heil- und Kostenplan vorliegen haben, dann senden Sie uns gerne Bilder davon an: info@zahnersatzsparen.de . Wir erstellen Ihnen dann gerne unverbindlich ein Vergleichsangebot. Ein strahlendes Lächeln schickt Ihnen Ihre Redaktion vom Online-Magazin DIE32

 

Sie benötigen Zahnersatz?
Fordern Sie jetzt Ihren kostenlosen Patientenratgeber an.

Mit diesem Ratgeber erhalten Sie auch Adressen 
von Referenzzahnärzten in Ihrer Umgebung.

Um unsere Internetseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK!