Themenwelt

2 Kommentare

Zahnersatz , Qualität

Hat Zahnersatz von der MDH AG die gleiche Qualität wie deutscher Zahnersatz?

Die Mamisch Dental Health (MDH) AG hat das Ziel, hochwertigen Zahnersatz für alle Versicherten bezahlbar zu machen. An die Arbeit unserer Zahntechnikermeister stellen wir dabei die höchsten Ansprüche – sowohl in unserem Dentallabor in China als auch in dem an unserem deutschen Standort, Mülheim an der Ruhr. Seit Langem sind wir Marktführer für Auslandszahnersatz und bieten passgenaue Meisterarbeiten, deren Qualität der von deutschem Zahnersatz entspricht.

Die Preisersparnis von in China gefertigtem MDH-Zahnersatz gegenüber deutschem Zahnersatz erreichen wir nicht durch Kompromisse beim Material oder bei der Qualität. Dass unser Zahnersatz um bis zu 80 Prozent günstiger ist, ist auf die günstigeren Laborkosten in China zurückzuführen. Doch die Materialien und Fertigungstechniken in unserem Labor in Shenzhen/China sind die gleichen wie in einem deutschen Labor.

Unser bewährter Auslandszahnersatz wird nach den strengen Bestimmungen des deutschen Medizinproduktegesetzes hergestellt. Jedes Stück ist ein maßgefertigtes Unikat, das mehrere Qualitätskontrollen in China und in Deutschland durchläuft. Ihr neuer Zahnersatz von der MDH AG ist TÜV-zertifiziert und wird mit einer Garantie von 4 Jahren geliefert. Zum Vergleich: Deutscher Zahnersatz hat oft nur 2 Jahre Garantie – denn mehr schreibt der Gesetzgeber hierzulande nicht vor.

Außerdem werden alle verarbeiteten Materialien dokumentiert: Jedem MDH-Zahnersatz, egal ob Krone, Brücke oder Prothese, liegt ein nachvollziehbarer und lückenloser Materialnachweis (Materialpass nach dem Medizinproduktegesetz) bei. So gewährleisten wir höchste Transparenz und Sicherheit – auch, wenn Sie beispielsweise Ihren Zahnersatz nach einigen Jahren erweitern bzw. einem neuen Befund anpassen lassen möchten.

Wenn Sie Zahnersatz benötigen bzw. planen, erstellt Ihr Zahnarzt nach den Voruntersuchungen und Beratungsgesprächen einen individuellen Heil- und Kostenplan. Darin aufgeführt sind Ihr Befund und die empfohlene Versorgung, die zu erwartenden Behandlungsschritte und Zahnarzthonorare sowie ein Kostenvoranschlag über die erforderlichen Materialien und die Laborarbeiten. Anhand dieses Kostenplans berechnet Ihre Krankenkasse bzw. Krankenversicherung den Festzuschuss für Ihre Zahnersatzbehandlung.

Ob Sie sich schließlich für die von der Krankenkasse vorgesehene Regelversorgung oder eine alternative Versorgung (d. h. meist hochwertigere) entscheiden, bleibt Ihnen überlassen – natürlich in Absprache mit dem Zahnarzt Ihres Vertrauens. Und so, wie Sie die freie Zahnarztwahl haben, so hat Ihr Zahnarzt auch die freie Wahl des Dentallabors, das den gewünschten Zahnersatz anfertigt.

Ob Ihr Qualitätszahnersatz aus China oder Deutschland stammt, ist Ihrer Krankenkasse ebenfalls gleichgültig. Der Festgeldzuschuss ist nur abhängig vom zahnärztlichen Befund, und der Bonus errechnet sich nur aus den Eintragungen im Bonusheft. Übrigens sind weder für im Ausland gefertigten noch für deutschen Zahnersatz zusätzliche Versicherungen oder ein lückenlos geführtes Bonusheft erforderlich – beides kann lediglich helfen, den Eigenanteil noch weiter zu verringern.

Wie arbeiten Deutschland und China bei der MDH AG zusammen?

Für MDH-Zahnersatz brauchen Sie nicht ins Ausland zu reisen oder Ihren Zahnarzt zu wechseln: Ihr Zahnersatz wird von Ihrem deutschen Zahnarzt bestellt und in dessen Praxis eingesetzt. Schon sehr viele Zahnärzte sind von unserer Arbeit überzeugt und arbeiten deutschlandweit mit der MDH AG zusammen. Auch Ihr Zahnarzt kann mit der MDH AG in Mülheim a. d. Ruhr Kontakt aufnehmen und unser Partnerlabor in Shenzhen mit der Herstellung Ihres Zahnersatzes beauftragen. Unser Dentallabor arbeitet unter deutscher Führung und nutzt modernste Technologien wie CAD/CAM oder CEREC.

Wir halten uns stets auf dem Laufenden, was moderne Zahntechnik, Prothetik und Implantologie angeht, und legen viel Wert auf die kontinuierliche Fortbildung unserer deutschen und chinesischen Mitarbeiter in zukunftsweisenden Technologien. So nutzen wir bzw. unsere Partner den digitalen Gebissabdruck zur raschen, präzisen und komfortablen Übertragung von wichtigen Patientendaten (z. B. Zahnstatus und -stellung, Biss etc.).

Bei dieser fortschrittlichen und zeitgemäßen Technik müssen Patienten für gewisse zahntechnische Arbeiten nicht mehr auf Abdruckmasse beißen, sondern das Gebiss wird mit einer kleinen Mundkamera gescannt. Dabei entstehen sehr genaue, dreidimensionale Bilder, die via Internet mit Lichtgeschwindigkeit rund um die Welt übertragen werden können. Alle wichtigen Details bleiben dabei erhalten – ein klarer Vorteil gegenüber dem Postversand von Abdruck- oder Gipsmodellen, die beim Transport Schaden nehmen können.


Neuer Kommentar

2 Kommentare

Vickers
Auslandszahnersatz

Guten Morgen, bei mir stehen eine Kronen an, die ersetzt werden müssen. Mein Zahnarzt arbeitet nicht mit MDH zusammen, er hat ein eigenes Labor. Er hat mich darauf hingewiesen, dass Auslandszahnersatz meist aus Zirkon besteht und nicht aus Keramik und dass andere Zusatzstoffe als die in Deutschland genutzten verwendet werden. Ist das korrekt?

Danke für Ihre Mühe und Gruß

Cornelia Vickers, Falkenstein

DIE 32
Auslandszahnersatz

Guten Tag Frau Vickers,

gerne beantworten wir Ihre Frage bezüglich des Materials unseres Zahnersatzes. Für die Herstellung unseres Zahnersatzes verwenden wir ausschließlich hochwertige, in Deutschland zugelassene Materialien. Wir kaufen unsere Materialien alle in Deutschland von namhaften Herstellern ein. Alle Werkstoffe entsprechen den Anforderungen des Medizinproduktegesetzes, sind CE-zertifiziert, biokompatibel und selbstverständlich schadstofffrei. Welche Materialien im Einzelfall verwendet werden, dokumentieren wir lückenlos im Garantiepass, der mit jedem Zahnersatz geliefert wird. Welches Material für den Zahnersatz des jeweiligen Patienten in Frage kommt, entscheidet immer der behandelnde Zahnarzt, jedoch nicht wir als Dentallabor. Haben Sie noch weitere Rückfragen, dann rufen Sie auch gerne unseren Patientenservice an. Unsere Kollegen erreichen Sie unter der kostenlosen Rufnummer: 0800-160 0 170. Beste Grüße, Ihr Team von DIE 32.

Unsere Seite verwendet Cookies, um die Funktionalität der Seite zu gewährleisten, die Nutzung durch die Besucher zu analysieren und um Ihnen auf anderen Plattformen z.B. Medienseiten, Suchmaschinen, Social Media, passende Werbung auszuspielen.

Weitere Informationen zur Funktionsweise und der Möglichkeit, dem Einsatz von Cookies zu widersprechen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Verstanden und schließen