Themenwelt

25. Februar 2016 / 1 Kommentare

Gesundheit, Zahnpflege

Frühjahrsputz für die Zähne

Frühjahrsputz für die Zähne: Das zahlen die gesetzlichen Krankenkassen

Der Frühling ist die perfekte Jahreszeit für Gesundheitskuren und Verschönerungen aller Art. Auch für die Zähne lohnt sich jetzt der Frühjahrsputz, damit sie schön weiß und blitzsauber strahlen können. Mit einer professionellen Zahnreinigung in der Zahnarztpraxis tun Sie Zähnen, Zahnfleisch und Mundflora etwas Gutes. Und wenn Sie die Zuschüsse der gesetzlichen Krankenkassen richtig nutzen, ist der Frühjahrsputz für die Zähne bestenfalls sogar kostenlos.

Entfernung von Zahnstein

Auch bei fleißigem Zähneputzen und sorgfältiger Mundhygiene lagert sich mit der Zeit Zahnstein auf den Zähnen an. Der muss regelmäßig entfernt werden, sonst begünstigt er die Entstehung von Karies und Zahnfleischproblemen. Die Zahnsteinentfernung durch den Zahnarzt ist eine Kassenleistung: Alle gesetzlichen Krankenkassen sind verpflichtet, die Kosten dafür einmal pro Jahr zu übernehmen.

Bei der professionellen Zahnsteinentfernung verwendet der Zahnarzt bzw. Oralhygieniker spezielle Handinstrumente oder Ultraschalltechnik. Das Ultraschallgerät löst die festsitzenden Beläge ab, und der gelöste Zahnsteinwird dann einfach mit Wasser fortgespült. Nach der Zahnsteinentfernung poliert der Arzt die Zähne. Denn wenn die Zahnoberflächen schön glatt sind, kann sich neuer Zahnstein nicht so leicht anlagern.

Professionelle Zahnreinigung

Die Zahnreinigung wird hierzulande in fast jeder Zahnarztpraxis angeboten. Bei dieser Behandlung, die eine halbe bis eine Stunde dauert, werden Zähne und Zahnzwischenräume mit professioneller Putztechnik gesäubert und zum Strahlen gebracht. Der Preis dafür ist nicht festgelegt und kann je nach Praxis zwischen 30 und 150 Euro betragen.

Meistens ist die professionelle Zahnreinigung keine Kassenleistung. Doch viele gesetzliche Krankenkassen bezahlen oder bezuschussen sie trotzdem – aus Kundenfreundlichkeit und natürlich auch aus wirtschaftlichen Erwägungen. Denn saubere Zähne bleiben länger gesund. Und wenn die Versicherten sich für ihre Mund- und Zahngesundheit engagieren, sparen die Krankenkassen viel Geld für Zahnbehandlungen und Zahnersatz.

Freiwillige Zuschüsse der Krankenkassen nutzen

Bei der Profireinigung entfernt der Zahnarzt nicht nur harmlose Verfärbungen wie Raucherbeläge oder Flecken vom Tee- oder Kaffeetrinken. Auch Beläge wie Plaque und Zahnstein, in denen schädliche Bakterien nisten, werden beseitigt. Mit der professionellen Putztechnik säubert der Experte außerdem selbst die Stellen gründlich, an die Sie mit einer normalen Zahnbürste nicht erreichen.

Nach dem Reinigen und Polieren können die sauberen und glatten Zähne noch mit einem speziellen Gel behandelt werden, das den Zahnschmelz remineralisiert und vor neuen Angriffen schützt. Viele Zahnärzte empfehlen die professionelle Zahnreinigung einmal pro Jahr als Prophylaxebehandlung, zusätzlich zu den kostenlosen Vorsorgeuntersuchungen.

Die gesetzlichen Krankenkassen dürfen für diese Vorsorgeleistung freiwillige Zuschüsse anbieten, die über die Vorschriften des Gesetzgebers hinausgehen. Versicherte können einen Zuschuss von 30 bis 85 Euro für die Profi-Zahnreinigung erhalten. Manche Kassen gewähren lieber einen prozentualen Zuschuss auf die Rechnungssumme, zum Beispiel 80 Prozent.

Dass die Kasse einfach die gesamten Kosten übernimmt, ist zwar selten, aber nicht ausgeschlossen. Üblicherweise wird die professionelle Zahnreinigung einmal jährlich bezuschusst, bei manchen Kassen auch zweimal pro Jahr. Um sich den freiwilligen Zuschuss zu sichern, muss der Patient zuerst die Zahnarztrechnung begleichen und sie dann bei seiner Krankenkasse einreichen. Manchmal muss dabei noch eine Abgabefrist beachtet oder ein Zahlungsnachweis erbracht werden.

Feste Verträge zwischen Zahnärzten und Krankenkassen

Um die Kosten im Blick zu behalten, haben viele Krankenkassen feste Verträge mit Zahnärzten und Zahntechnikern abgeschlossen. Darin sind besondere Konditionen bei Zahnersatz und Vorsorgeuntersuchungen geregelt. Bekannte Vertragsmodelle sind etwa „Ihren Zähnen zuliebe“, „Dent-Net“ und „Zahnbehandlung exclusiv“.

Hat der Zahnarzt einen solchen Vertrag abgeschlossen, kann er die professionelle Zahnreinigung zu einem günstigen Festpreis oder als kostenlose Leistung anbieten. Auf den Internetseiten der gesetzlichen Krankenkassen können Patienten erfahren, welcher Zahnarzt in ihrer Region sich am Vertragsmodell beteiligt. Der Patient unterzeichnet dann ebenfalls eine Teilnahmeerklärung und kann anschließend die professionelle Zahnreinigung durchführen lassen.

Der Vertragsarzt muss nicht der Zahnarzt sein, zu dem man sonst geht. Jeder Versicherte hat das Recht der freien Zahnarztwahl und kann sich auch von mehreren Zahnärzten beraten oder behandeln lassen. Die professionelle Zahnreinigung wird ganz normal über die Chipkarte von der Krankenkasse abgerechnet. Auch Versicherte, die beim Zahnersatz sparen möchten, profitieren von der Teilnahme an einem Vertragsmodell. Meist ist die Vereinbarung für ein Jahr gültig.

An Bonusprogrammen teilnehmen

Jede gesetzliche Krankenkasse bietet verschiedene Gesundheits- und Vorsorgeprogramme an. Damit sollen die Versicherten zur regelmäßigen Teilnahme an Impfungen, Früherkennungsuntersuchungen, Gesundheitskursen (z. B. Rückenschule) und Vorbeugungsmaßnahmen motiviert werden. Als Belohnung für die Teilnahme winken außerdem Boni, etwa Prämien oder Gutscheine.

Etliche Krankenkassen haben auch die professionelle Zahnreinigung in ihr Bonusprogramm aufgenommen. Sie gehen also mit der Zeit und werten das Engagement ihrer Versicherten als lohnens- und lobenswerte Investition in die Mund- und Zahngesundheit. Wer das Bonusprogramm seiner Kasse kennenlernen will, kann sich im Internet, am Telefon oder in der nächsten Filiale darüber informieren und beraten lassen.


Neuer Kommentar

1 Kommentare

Jenny Eckhardt /

06. März 2017

Professionelle Zahnreinigung

Seit meiner Jugend mochte ich es nicht, den Zahnarzt zu besuchen. Doch mit dem Alter, merkt man, das ein schönes gesundes Lächeln eine gute Voraussetzung ist. Ich versuche meine Zähne so gut wie möglich zu pflegen, dennoch ist eine professionelle Zahnreinigung beim Zahnarzt unausweichlich.

Sie benötigen Zahnersatz?
Fordern Sie jetzt Ihren kostenlosen Patientenratgeber an.

Mit diesem Ratgeber erhalten Sie auch Adressen 
von Referenzzahnärzten in Ihrer Umgebung.